Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß
HRK HochschulrektorenkonferenzProjekt nexus
Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre

Publikationen

Publikationen

AnerkennungAnerkennung
Anerkennung bezeichnet die Feststellung des Wertes einer (ausländischen) Bildungsqualifikation. ...
gestalten! Anerkennungspraxis nach Lissabon


Download: PDF (19 Seiten, 384 KB)

Die komprimierte Fassung der Vorträge aus der nexus-Veranstaltungsreihe zu Grundlagen akademischer Anerkennungsverfahren mit vielen Tipps und Beispielen aus der Praxis.


Cover des nexus-Flyers zur Anerkennung internationaler Studien- und Prüfungsleistungen

Auslandsstudium und AnerkennungAnerkennung
Anerkennung bezeichnet die Feststellung des Wertes einer (ausländischen) Bildungsqualifikation. ...
- Flyer

Download: PDF (5 Seiten, 1,8 MB)
Printausgabe per Mail bestellen

Der Flyer „Auslandsstudium und Anerkennung“ klärt Studierende über ihre Rechte und Pflichten bei der AnerkennungAnerkennung
Anerkennung bezeichnet die Feststellung des Wertes einer (ausländischen) Bildungsqualifikation. ...
von im Ausland erworbenen Studienleistungen auf. So sollten Studierende, die einen Studienaufenthalt an einer ausländischen Hochschule planen, vor dem Auslandsaufenthalt immer eine Lernvereinbarung, das sogenannte Learning AgreementLearning Agreement
Das Learning Agreement ist ein Instrument, das die Anerkennung von Studienleistungen bei Auslandsaufenthalten von Studierenden erleichtert. ...
, abschließen.


AnerkennungAnerkennung
Anerkennung bezeichnet die Feststellung des Wertes einer (ausländischen) Bildungsqualifikation. ...
von im Ausland erworbenen Studien- und Prüfungsleistungen - Leitfaden


Download Kurzfassung: PDF (9 Seiten, 1,8 MB)
Printausgabe per Mail bestellen
Download Langfassung: PDF (51 Seiten, 661 KB)

Für Hochschulen ist ein Leitfaden entstanden, der über die Grundlagen der Lissabon-KonventionLissabon-Konvention
Das „Übereinkommen über die Anerkennung von Qualifikationen im Hochschulbereich in der europäi-schen Region“, die sogenannte Lissabon-Konvention, ...
aufklärt und Vorschläge zur Gestaltung von verbindlichen und transparenten Anerkennungsverfahren enthält.

Der Leitfaden steht sowohl als Kurzfassung als auch in einer Langfassung zur Verfügung. Die Langfassung bietet ausführliche Informationen zu den entscheidenden Inhalten der Lissabon-Konvention und ihrer (rechtlichen) Umsetzung in Deutschland sowie Tipps und Empfehlungen zur optimalen Gestaltung von Anerkennungsverfahren.


Bühne frei! Musik und Darstellende Künste an deutschen Hochschulen

Download: PDF (96 Seiten, 4,05 MB)

Im Zuge der Studienreform sehen sich auch die Kunst- und Musikhochschulen mit Fragen der Anpassung ihrer Studienprogramme konfrontiert. Wie einzene, beispielhafte Antwortenaussehen, zeigt diese nexus-Publikation


Cover nexus-Broschüre "Durchlässigkeit"

Chancen erkennen – Vielfalt gestalten. Konzepte und gute Praxis für DiversitätDiversität
Der Begriff Diversität im Studium bezieht sich auf die vielfältigen sozialen, ökonomischen und kulturellen Hintergründe von Studierenden. ...
und DurchlässigkeitDurchlässigkeit
Eine erhöhte Durchlässigkeit zwischen akademischer und beruflicher Bildung ist ein wichtiges Element des lebensbegleitenden Lernens. ...

Download:
PDF Diversität (41 Seiten, 813 KB)
PDF Durchlässigkeit (41 Seiten, 780 KB)

Auf 60 Seiten stellt die als Doppel-Publikation enwickelte Broschüre Konzepte und Maßnahmen für die Stärkung von DiversitätDiversität
Der Begriff Diversität im Studium bezieht sich auf die vielfältigen sozialen, ökonomischen und kulturellen Hintergründe von Studierenden. ...
und DurchlässigkeitDurchlässigkeit
Eine erhöhte Durchlässigkeit zwischen akademischer und beruflicher Bildung ist ein wichtiges Element des lebensbegleitenden Lernens. ...
zwischen beruflicher und akademischer Bildung im Hochschulalltag vor. In den Beiträgen werden die theoretischen Grundlagen vorgestellt, Umsetzungsmodelle dargestellt und exemplarische Bildungsbiographien „neuer Studierender“ anschaulich beschrieben.


Committed Universities

Download: PDF (83 Seiten, 7,3 MB)
Printausgabe per Mail bestellen

The reports from more than 28 German universities cover many individual and often creative approaches to re-design bachelor degree programmes and modes of teaching while contributing to social integration.


Die engagierten Hochschulen

Download: PDF (84 Seiten, 7,3 MB)
Printausgabe per E-Mail bestellen

Die Broschüre versammelt Beispiele unter anderem für eine innovative Gestaltung der Studieneingangsphase, Ansätze zum forschenden Lernen sowie für gelungenes Lernen mit Blick auf die Praxis.


Erfolgsmodell Master - Offen für internationale Kooperationen und individuelle Bildungsbiographien

Download: PDF (88 Seiten, 6 MB)
Printausgabe per Mail bestellen
E-Book online lesen

Die neue Broschüre des HRK-Projekts nexus "Erfolgsmodell Master - Offen für internationale Kooperationen und individuelle Bildungsbiographien" stellt auf knapp 90 Seiten das vielfältige Angebot der Hochschulen an konsekutiven - also direkt an ein Bachelor-Studium anschließenden - und weiterbildenden MasterstudiengängenMasterstudiengängen
Masterstudiengänge dienen der wissenschaftlichen und fachlichen Spezialisierung der im Bachelorstudiengang erworbenen Qualifikationen und sind ...
vor.

Auch die englische Version der Broschüre liegt vor und kann ebenfalls bestellt oder als PDF heruntergeladen (46 Seiten, 4,1 MB) werden.


nexus Handreichung
Erfolgversprechende Faktoren für extracurriculare Maßnahmen in der Studieneingangsphase


Download: PDF (16 Seiten, 3,3 MB)
Printausgabe per Mail bestellen

Viele Hochschulen haben extracurriculare Maßnahmen entwickelt und implementiert, um Studierenden den Einstieg in die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge zu erleichtern. Besondere Berücksichtigung finden in den Fördermaß­nahmen heterogene Bildungshintergründe und fachliche Lücken der Studienanfänger und -anfängerinnen. Die neue Handreichung gründet auf den Erfahrungen, die die Mitglieder des Runden Tisches Ingenieurwissenschaften mit einer Auswahl von extracurricularen Maßnahmen in der Studieneingangsphase gesammelt haben. Eine zweite Handreichung wird die Gestaltungspotenziale in der curricularen Lehre, insbesondere von Grundlagenveranstaltungen in der Studieneingangsphase, in den Blick nehmen.


Fachgutachten
"Qualitätsstandards für Praktika. Bestandsaufnahme und Empfehlungen"

Download: PDF (85 Seiten, 1300 KB)

Mehr und längere Praktika im Studium führen nicht automatisch dazu, dass Absolventinnen und Absolventen besser auf den Arbeitsmarkt vorbereitet sind. Zu diesem Schluss kommt das nexus-Fachgutachten Qualitätsstandards für Praktika. Bestandaufnahme und Empfehlungen. Die beteiligten Forscher von den Universitäten Potsdam und Oldenburg sehen entgegen der Forderung vieler Arbeitgeber den Schlüssel nicht in einer Ausdehnung von Praxisphasen, sondern in einer besseren Betreuung und Reflexion der Praktika.


Fachgutachten
"EmployabilityEmployability
siehe Beschäftigungsfähigkeit ...
und Praxisbezüge im wissenschaftlichen Studium"

Download: PDF (188 Seiten, 2,4 MB)

Fachgutachtenausgearbeitet für das Projekt nexus von Wilfried Schubarth und Karsten Speck unter Mitarbeit von Juliane Ulbricht, Ines Dudziak und Brigitta Zylla


Fachgutachten
"Heterogenitätsorientierte Lehre"

Download: PDF (100 Seiten, 1,59 MB)

Das Fachgutachten befasst sich mit der Frage, wie Hochschulen mit den zunehmend unterschiedlichen Voraussetzungen, mit denen Studierende an die Hochschulen kommen, umgehen können. Welche Maßnahmen sind wirksam um die Studierenden bedarfsgerecht in ihrem Lernprozess zu unterstützen und den Studienerfolg zu sichern?


Flexibilisierung und Mobilität im Europäischen Hochschulraum

Download: (PDF, 96 Seiten, 980 KB)

In der Reihe „Hefte zur Bildungs und Hochschulforschung“ ist eine Nachlese aus der öffentlichen Auftaktveranstaltung des Projekts nexus an der Universität Konstanz im März 2015 erschienen.

 


Fachgutachten zur KompetenzorientierungKompetenzorientierung
Das Konzept der Kompetenzorientierung beschreibt einen Perspektivenwechsel, der den Erwerb von Kompetenzen im Umgang mit inhaltlichen ...
in Studium und Lehre


Download: PDF (149 Seiten, 1,33 MB)

Ausgearbeitet für das Projekt nexus von Prof. Dr. Niclas Schaper (Universität Paderborn) unter Mitwirkung von Oliver Reis und Johannes Wildt, sowie Eva Horvath und Elena Bender, August 2012


Fachgutachten "Umsetzungshilfen für kompetenzorientiertes Prüfen"

Download: PDF (133 Seiten, 1 MB)

Zusatzgutachten ausgearbeitet für das Projekt nexus von Prof. Dr. Niclas Schaper (Universität Paderborn) unter Mitwirkung von Frederic Hilkenheimer und Elena Bender, September 2013


Good Teaching - Fresh Wind in the Sails of German Higher Education

Download: PDF (100 pages, 8 MB)
Read E-Book online 
Order print copies via mail


Gute Lehre - Frischer Wind an deutschen Hochschulen

Download: PDF (100 Seiten, 6,2 MB)
Printausgabe: per Mail bestellen
E-Book: online lesen

Auf 100 Seiten stellt die Broschüre anhand 34 Beispielen aus kleinen wie großen Hochschulen, Universitäten, Fachhochschule sowie Kunst- und Musikhochschulen, welche innovativen Wege Hochschulen bei der Wissens- und Kompetenzvermittlung an die Studierenden gehen.


nexus Handreichung
Die Studieneingangsphase in den Wirtschaftswissenschaften

Download: PDF (44 Seiten, 2,6 MB)
Printausgabe per Mail bestellen

Der Runde Tisch Wirtschaftswissenschaften des HRK Projekts „nexus – Übergänge gestalten, Studienerfolg verbessern“ konzentrierte sich 2015 auf die Gestaltung der Studieneingangsphase. Dazu wurden, basierend auf gelungenen Projekten, Maßnahmen einzelner Themenschwerpunkte zusammengefasst – wie etwa Beratungsangebote, die Studieninteressierten einen Eindruck zu Anforderungen, Inhalten und Perspektiven des wirtschaftswissenschaftlichen Studiums vermitteln und so die Studienorientierung verbessern oder aktivierende Lehr-/Lernformen, die die Auseinandersetzung mit dem Lernstoff unterstützen und so den Studienerfolg positiv beeinflussen. Diese Maßnahmen werden in der Handreichung „Die Studieneingangsphase in den Wirtschaftswissenschaften“ veröffentlicht.


nexus impulse für die Praxis - Nr. 1: KompetenzorientierungKompetenzorientierung
Das Konzept der Kompetenzorientierung beschreibt einen Perspektivenwechsel, der den Erwerb von Kompetenzen im Umgang mit inhaltlichen ...
im Studium

Download: PDF (8 Seiten, 343 KB)
Printausgabe: per Mail bestellen

Auf Grundlage eines von Professor Dr. Niclas Schaper erstellten Fachgutachtens veranschaulicht das Heft, wie das Konzept der KompetenzorientierungKompetenzorientierung
Das Konzept der Kompetenzorientierung beschreibt einen Perspektivenwechsel, der den Erwerb von Kompetenzen im Umgang mit inhaltlichen ...
in den Hochschulen umgesetzt wird. Hierzu werden gelungene Beispiele aus der Praxis vorgestellt, die zu weiteren Überlegungen anregen können.


Abbildung: Cover der zweiten Ausgabe der nexus Impulse zu Lernergebnissen

nexus impulse für die Praxis - Nr. 2:
LernergebnisseLernergebnisse
Lernergebnisse (learning outcomes) sind Aussagen darüber, was eine Lernende/ein Lernender weiß, versteht und in der Lage ist zu tun, nachdem sie/er ...
praktisch formulieren


Download: PDF (8 Seiten, 384 KB)
Printausgabe: per mail bestellen

Die zweite Ausgabe der „nexus impulse für die Praxis“ bietet eine kompakte Einführung in das Thema "LernergebnisseLernergebnisse
Lernergebnisse (learning outcomes) sind Aussagen darüber, was eine Lernende/ein Lernender weiß, versteht und in der Lage ist zu tun, nachdem sie/er ...
".


Abbildung des Covers des Hefts "nexus Impulse" Thema "Diversität"

nexus impulse für die Praxis - Nr. 3:
Vielfalt gestalten und Chancen nutzen

Download: PDF (8 Seiten, 356 KB)
Printausgabe per Mail bestellen

In den kommenden Jahren wird sich die Studierendenschaft an deutschen Hochschulen deutlich vielfältiger zusammensetzen. Damit stellen sich den Hochschulen neue Fragen und Aufgaben: Wie sind die Studienbedingungen zu gestalten, damit ein erfolgreiches Studium auch für nicht-traditionelle Studierende möglich ist? Welche methodisch-didaktischen Ansätze eignen sich, um einer vielfältigen Studierendenschaft in der Lehre gerecht zu werden?


nexus impulse für die Praxis - Nr. 4:
Kompetenzorientiert prüfen

Download: PDF (8 Seiten, 480 KB)
Printausgabe per Mail bestellen

Die Ausgabe der nexus impulse stellt unter anderem systematisch und praxisnah Prüfaufgaben und –formate vor, die zu den angestrebten Lernergebnissen passen.


nexus impulse für die Praxis - Nr. 5:
EmployabilityEmployability
siehe Beschäftigungsfähigkeit ...

Download: PDF (8 Seiten, 480 KB)
Printausgabe per Mail bestellen

Hochschulen haben vielfältige Möglichkeiten Hochschulen, das Thema „Employability“ in einem akademischen Verständnis anzugehen. Die neue Ausgabe der nexus impulse für die Praxis „EmployabilityEmployability
siehe Beschäftigungsfähigkeit ...
– Von der Leerformel zum Leitziel“ gibt Hinweise zur Gestaltung und zeigt gelungene Praxisbeispiele.


nexus impulse für die Praxis - Nr. 6:
LernergebnisseLernergebnisse
Lernergebnisse (learning outcomes) sind Aussagen darüber, was eine Lernende/ein Lernender weiß, versteht und in der Lage ist zu tun, nachdem sie/er ...
anerkennen

Download: PDF (8 Seiten, 140 KB)
Printausgabe per Mail bestellen

Die sechste Ausgabe der nexus impulse für die Praxis „LernergebnisseLernergebnisse
Lernergebnisse (learning outcomes) sind Aussagen darüber, was eine Lernende/ein Lernender weiß, versteht und in der Lage ist zu tun, nachdem sie/er ...
anerkennen“ befasst sich mit der Anrechnungspraxis an Hochschulen in Deutschland. Sie geht auf Voraussetzungen, QualitätssicherungQualitätssicherung
Qualitätssicherung kann als Sammelbegriff für alle Maßnahmen beschrieben werden, die festgelegt wurden, um eine bestimmte vordefinierte Qualität zu ...
und begleitende Angebote bei der AnrechnungAnrechnung
Individuelle, pauschale oder kombinierte Anrechnung von gleichwertigen Kenntnissen und Fähigkeiten, die außerhalb des Hochschulwesens erworben wurden. ...
 ein und illustriert dies an guten Beispielen aus der Praxis.

 

 


nexus impulse für die Praxis - Nr. 7:
Studieren in Teilzeit

Download: PDF (8 Seiten, 302 KB)
Printausgabe: per Mail bestellen

Die Festlegung des Teilzeitstudiums an den Hochschulen folgt häufig dem einfachen Muster „halber Studieraufwand - doppelte Studiendauer“. Derartige  Regelungen erweisen sich in der Praxis oft als zu starr. Die neue Ausgabe der nexus Impulse für die Praxis zeigt, wie sich individualisierte Studienwege bedarfsgerecht einrichten lassen.


nexus impulse für die Praxis - Nr. 8:
Forschendes Lernen

Download: PDF (8 Seiten, 302 KB)
Printausgabe: per Mail bestellen

Die achte Ausgabe der „nexus impulse für die Praxis“ beschäftigt sich mit dem Forschenden Lernen in der Hochschullehre. Kompakt vorgestellt werden das Konzept und die unterschiedlichen Varianten, gute Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Fachkulturen sowie spezifische Herausforderungen des Forschenden Lernens. 


nexus impulse für die Praxis - Nr. 9:
Gelebte Qualitätskulturen
Die Umsetzung der European Standards und Guidelines (ESGESG
Die "European Standards and Guidelines (ESG)“ setzen Standards für die hochschulinterne Qualitätssicherung, für externe Verfahren der ...
) an deutschen Hochschulen

Download: PDF (8 Seiten, 302 KB)
Printausgabe: per Mail bestellen

Die „Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area" (ESGESG
Die "European Standards and Guidelines (ESG)“ setzen Standards für die hochschulinterne Qualitätssicherung, für externe Verfahren der ...
)  bilden die Grundlage für die QualitätssicherungQualitätssicherung
Qualitätssicherung kann als Sammelbegriff für alle Maßnahmen beschrieben werden, die festgelegt wurden, um eine bestimmte vordefinierte Qualität zu ...
im europäischen Hochschulraum. Die ESGESG
Die "European Standards and Guidelines (ESG)“ setzen Standards für die hochschulinterne Qualitätssicherung, für externe Verfahren der ...
stellen keine Checkliste für eine Detailsteuerung dar, sondern vereinen vielmehr generisch formulierte Standards mit Leitlinien, die Erläuterungen und Anregungen bieten.
2015 wurde eine aktualisierte Fassung der ESGESG
Die "European Standards and Guidelines (ESG)“ setzen Standards für die hochschulinterne Qualitätssicherung, für externe Verfahren der ...
veröffentlicht. In einer neuen Ausgabe der nexus impulse für die Praxis werden ausgewählte Standards zur internen QualitätssicherungQualitätssicherung
Qualitätssicherung kann als Sammelbegriff für alle Maßnahmen beschrieben werden, die festgelegt wurden, um eine bestimmte vordefinierte Qualität zu ...
anhand von Beispielen guter Praxis verdeutlicht.


nexus impulse für die Praxis - Nr. 10:
ModularisierungModularisierung
Modularisierung ist ein übergreifendes Organisationsprinzip der Bündelung von Lehrveranstaltungen in Module, das unabhängig von ...
gestalten.
Spielräume optimal nutzen.

Download: PDF (12 Seiten, 291 KB)
Printausgabe: per Mail bestellen

In der Konzeption und Ausgestaltung von Modulen gibt es in den „Ländergemeinsamen Strukturvorgaben für die AkkreditierungAkkreditierung
Zeitlich begrenzte formelle Anerkennung von Studienprogrammen, von hochschulinternen Qualitätssicherungssystemen oder von privaten Hochschulen im ...
von Bachelor- und Masterstudiengängen“ der Kultusministerkonferenz Gestaltungsspielräume, die bisher noch nicht ausreichend genutzt werden. Hochschulen und Lehrenden stellen sich hierbei in der praktischen Umsetzung zahlreiche Herausforderungen. Mit Hilfe der neuen Ausgabe der nexus impulse für die Praxis sollen daher mögliche Gestaltungsspielräume benannt sowie die Herausforderungen und Chancen bei deren struktureller und didaktischer Umsetzung diskutiert werden. Beispiele aus der hochschulischen Praxis zeigen auf, wie die bestehenden Gestaltungsspielräume in der alltäglichen Lehrpraxis genutzt und umgesetzt werden können.


nexus impulse für die Praxis - Nr. 11:
Praktika im Studium
Praxis integrieren und Qualität von Praktika erhöhen

Download: PDF (12 Seiten, 476 KB)
Printausgabe: per Mail bestellen

Mit der Debatte um Beschäftigungsbefähigung sind Praxisbezüge und Praktika in den Fokus der Hochschuldebatte gerückt. Die neue Ausgabe der nexus impulse nimmt eine Begriffsbestimmung vor und zeigt anhand von Empfehlungen und Beispielen aus der Praxis, wie Praktika außerhalb der Hochschulen in ein wissenschaftliches Studium integriert werden können.    


Juristenausbildung heute

Download: PDF ( 68 Seiten, 2,83 MB)
Printausgabe: per mail bestellen

Der Juristenausbildung haftet das Klischee an, wenig reformfreudig zu sein. Dass sich indes einiges bewegt zeigt die nexus-Broschüre. Auf 70 Seiten finden sich zahlreiche Konzepte für eine innovative, praxisorientierte und studierendenzentrierte Lehre.


Kompetenzen im Fokus

Download: PDF (31 Seiten, 2,68 MB)
Printausgabe: per Mail bestellen

Die nexus-Broschüre zeigt gelungene Beispiele für kompetenzorientierte Lehr-/Lerngestaltung, Studiengangplanung, QualitätssicherungQualitätssicherung
Qualitätssicherung kann als Sammelbegriff für alle Maßnahmen beschrieben werden, die festgelegt wurden, um eine bestimmte vordefinierte Qualität zu ...
studienbegleitende Förderung von Studierenden sowie Qualifizierung von Lehrenden.


Kreative Vielfalt

Download: PDF (84 Seiten, 4,52 MB) 
E-Book: online lesen

24 Beispiele wie Hochschulen im Zuge der Studienreform ihre Studienprogramme weiterentwickeln, flexible Curricula entwickeln, Studienabbrüche reduzieren, die Mobilität im Bachelor verbessern oder den Praxisbezug im Studium stärken.


nexus Handreichung
Kriterien für gute AnerkennungAnerkennung
Anerkennung bezeichnet die Feststellung des Wertes einer (ausländischen) Bildungsqualifikation. ...
und gute Anerkennungspraxis

Download: PDF (10 Seiten, 211 KB)

Praxisnahe Anwendungshinweise zur Verbesserung der AnerkennungAnerkennung
Anerkennung bezeichnet die Feststellung des Wertes einer (ausländischen) Bildungsqualifikation. ...
nach der Lissabon-KonventionLissabon-Konvention
Das „Übereinkommen über die Anerkennung von Qualifikationen im Hochschulbereich in der europäi-schen Region“, die sogenannte Lissabon-Konvention, ...
bietet eine neue Handreichung, die der Runde Tisch AnerkennungAnerkennung
Anerkennung bezeichnet die Feststellung des Wertes einer (ausländischen) Bildungsqualifikation. ...
des Projekts nexus entwickelt hat. 


Lehrerbildung heute

Download: PDF (72 Seiten, 4,98 MB)

Die neue nexus-Broschüre ist eine Bestandsaufnahme zu den aktuellen Herausforderungen der Lehrerbildung. Zugleich stellt sie in einer Auswahl der von nexus gesammelten Good-Practice-Beispiele das Facettenreichtum bereits existierender Projekte von der Studieneingangsphase bis hin zur Fort- und Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer, vor.


LESSI-Studie

Download: Langfassung (PDF, 180 Seiten, 6 MB)
Download: Zentrale Ergebnisse (PDF, 3 Seiten, 129 KB)

Ergebnisse einer Befragung von mehr als 8000 Lehrenden zur Zufriedenheit mit den Veränderungen in Lehre und Studium, der Studienstrukturreform sowie den eigenen Arbeitsbedingungen.


Master’s Programmes – Models of Success Open to international cooperation and individual educational biographies

Download: PDF (45 pages, 5,2 MB)
Order print copy by mail

The brochure presents examples of consecutive and professional Masters degree programmes. Across almost 90 pages, readers will learn about degree programmes that stand out due to their particular success in meeting the needs of students, or which involve close cooperation with German and international partners in higher education and industry, or which have a strong interdisciplinary approach.


Projektflyer

Download (PDF, 352 KB)

Kompakte Informationen zum den Schwerpunkten und Zielen des Projekts, zur Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten in den "Runden Tischen" sowie erste Projektergebnisse enthält ein im November 2015 erschienener Kurzflyer.


Statistische Daten zu Bachelor- und MasterstudiengängenMasterstudiengängen
Masterstudiengänge dienen der wissenschaftlichen und fachlichen Spezialisierung der im Bachelorstudiengang erworbenen Qualifikationen und sind ...
. Wintersemester 2014/2015

Download: PDF (79 Seiten, 0,9 KB)


Foto: Cover Broschüre "Studium und Praxis"

Studium und Praxis - Zusammenarbeit von Hochschulen und Unternehmen

Download: PDF (19 Seiten, 2,4 MB) 
Printausgabe: per Mail bestellen

Die gemeinsame Publikation des Projekts nexus und der Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zeigt beide Perspektiven – Hochschule und Wirtschaft – und stellt gelungene Praxisbeispiele vor.http://www.hrk-nexus.de/presse/studium-und-praxis/



Umfrage zum Diploma SupplementDiploma Supplement
Das Diploma Supplement ist eine englischsprachige Zeugnisergänzung mit einheitlichen Angaben zur Beschreibung von Hochschulabschlüssen. ...
(2011)

Download: PDF (23 Seiten, 633 KB)


Zahlen und Argumente zur Studienreform

Download: PDF (18 Seiten, 411 KB)

Zusammenstellung von Studien und Statistiken zur Studienreform: Berufserfolg von Bachelorabsolventen, Entwicklung der Abbrecherquoten, Mobilität von Studierenden, u.v.m.