• Projekt erfolgreich abgeschlossen

Das Projekt „nexus - Übergänge gestalten, Studienerfolg verbessern“ endete am 30. April 2020. Die Hochschulrektorenkonferenz führte dieses Projekt seit 2014 mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch, um die Hochschulen bei der Weiterentwicklung der Studienprogramme und dem Ausbau der Studienqualität zu unterstützen.

Die Inhalte, Materialien und Publikationen bleiben für Sie weiterhin verfügbar. Sie repräsentieren den Stand bei Projektende und werden nicht weiter aktualisiert.

Das Projekt nexus in der Übersicht. © Christian Ridder

Die Illustration mit zusätzlichen Informationen können Sie downloaden.

Positive Bilanz

Die externe Evaluation hat folgende Bilanz gezogen: „Die nexus-Projekte haben (…) starke Wirkung in der Hochschullandschaft erzielt. So hat nexus wesentlich dazu beigetragen, die Diskussion um die Europäische Studienreform zu versachlichen und eine größere Akzeptanz der Reform an den Hochschulen zu schaffen. Des Weiteren wirkt nexus als wichtige Austauschplattform“. Vor diesem Hintergrund haben die nexus-Projekte „in ihrer Anlage und Umsetzung starke Wirkung in der Hochschullandschaft erzielt“.

HRK-Präsident Peter-André Alt würdigt das Projekt: : „Das Projekt nexus und seine Vorgängerprojekte haben wichtige Beiträge zur Studienreform geleistet. Mit der finanziellen Unterstützung durch das BMBF konnten wir die Hochschulen bei der Transformation begleiten und Impulse setzen. Dass die Hochschulen den Bolognaprozess so gut gemeistert haben liegt auch an Projekten wie nexus, die den Austausch gefördert und Anregungen gegeben haben.“

Themenfelder