Anerkennung

Die Schwerpunkte des Runden Tisches Anerkennung liegen in der Entwicklung von Leitlinien institutioneller Anerkennungsverfahren sowie der Konzeption und Durchführung von Beratungs- und Fortbildungsangeboten für Hochschulen. Dabei werden rechtliche Grundlagen, Fragen der Anerkennungskultur in den Fachdisziplinen, die Kriterien für Feststellung von wesentlichen Unterschieden, Aspekte der Qualitätssicherung sowie der praktischen Umsetzung berücksichtigt.

Der Runde Tisch trifft sich regelmäßig, formuliert Positionen zu den o.g. Themen und berät über das Arbeitsprogramm und neu aufzugreifende Herausforderungen. Der Austausch mit den fachspezifischen Runden Tischen untereinander sowie mit der HRK-Kommission für Studium und Lehre stellen eine kontinuierliche Qualitätsentwicklung sicher.

An dem Runden Tisch Anerkennung sind Vertreterinnen und Vertreter der Universitäten Potsdam, Mainz, Oldenburg, Jena und Bremen, der TU Darmstadt sowie der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden und der Hochschule Ulm beteiligt. Darüber hinaus sind Expertinnen und Experten von BMBF, ZAB, DAAD, Akkreditierungsrat und dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt vertreten.