Runder Tisch Medizin und Gesundheits­wissenschaften

Vorsitzende

Prof. Dr. Ursula Walkenhorst
Erziehungs- und Gesundheitswissenschaftlerin, Fachgebiet „Didaktik der Humandienstleistungsberufe“ am Institut für Gesundheitsforschung und Bildung der Universität Osnabrück, Vorsitzende des Ausschusses „Interprofessionelle Ausbildung in den Gesundheitsberufen“ der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) (2011-2017), GMA-Vorstandsmitglied für die Gesundheitsberufe.

Prof. Dr. Johanna Eleonore Weber
Rektorin der Universität Greifswald. Seit 2014 Mitglied im Vorstand der Mitgliedergruppe der Universitäten in der HRK, Sprecherin des Verbundes Norddeutscher Universitäten und HRK-Vizepräsidentin für Hochschulmedizin und Gesundheits­wissenschaften.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd)
Bildet den politischen Zusammenschluss aller 38 medizinischen Fachschaften in Deutschland und vertritt somit die Interessen der Medizinstudierenden in der Bundesrepublik Deutschland. Die bvmd ist am Runden Tisch Medizin und Gesundheits­wissenschaften Mitglied und nimmt mit der jeweils amtierenden Vorstandschaft teil.

Prof. Dr. Michael Ewers
Direktor des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Charité -  Universitätsmedizin Berlin. Seit 2009 hat er den Lehrstuhl für Gesundheits­wissenschaften und ihre Didaktik an der Charité - Universitätsmedizin inne. Er leitet u.a. den Master „Health Professions Education“, in dem Lehrende für die Gesundheitsprofessionen qualifiziert und verschiedene Aspekte der Bildungsarbeit im Gesundheitsbereich thematisiert werden.

Prof. Dr. Martin Fischer, MME
Lehrstuhlinhaber für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin, Direktor
des gleichnamigen Instituts an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Studiendekan für den zweiten Studienabschnitt im MeCuM (Medizinisches Curriculum München).

Prof. Dr. rer. medic. Melita Grieshop
Professorin für Hebammenwissenschaft und Beauftrage des Studiengangs Hebammenkunde an der Evangelischen Hochschule Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der postpartalen Familiengesundheitsversorgung und der Professionalisierung des Hebammenwesens. Seit 2017 ist sie Sprecherin der Sektion Hochschulbildung in der Deutschen Gesellschaft für Hebammenwissenschaft.

Prof. Dr. Petra Hahn, MME
Professorin für Zahnmedizin und Lehrbeauftragte für die Zahnmedizin an der Universität Freiburg. Vorsitzende des Arbeitskreises für die Weiterentwicklung der Lehre in der Zahnmedizin (AKWLZ). Mitglied der Projektleitung des Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkataloges (NKLZ). Mitglied des Executive Committee der Association of Dental Education in Europe (ADEE).

Prof. Dr. Katrin Janhsen
Apothekerin, Ärztin und Gesundheitswissenschaftlerin. Professorin für Public Health mit dem Schwerpunkt Versorgungsforschung/Versorgungsgestaltung an der Hochschule für Gesundheit Bochum. Dekanin des Department of CommunityHealth. Seit 2013 Privatdozentin an der Universität Witten/Herdecke.

Prof. Dr. med. Sarah König, MME
Lehrstuhlinhaberin für Medizindidaktik. Leitung des Instituts für Medizinische Lehre und Ausbildungsforschung am Universitätsklinikum Würzburg. Vormalig Viszeralchirurgin. Sie hat Ausbildungskonzepte zur interprofessionellen Teamarbeit in der Chirurgie entwickelt. Wissenschaftlich beschäftigt sie sich u.a. mit der Selbst- und Fremdwahrnehmung unterschiedlicher Professionen in der Medizin.

Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey
Direktorin des Instituts für Medizinische Soziologie am Centrum für Human- und
Gesundheits­wissenschaften der Berliner Universitätsmedizin. Sie ist Wissenschaftliche Direktorin des Charité Centrums für Human- und Gesundheits­wissenschaften und seit Mai 2014 Prodekanin für Studium und Lehre der Charité Universitätsmedizin Berlin.

Dr. Maria Lammerding-Köppel, MME
Fachärztin mit internationalem Abschluss Master of Medical Education (MME, Universität Bern). Sie leitete mehrere Jahre den Bereich Studium und Lehre der Medizinischen Fakultät Tübingen und baute seit 2001 das Kompetenzzentrum Medizindidaktik Baden-Württemberg auf, das sie seitdem auch leitet.

Prof. Dr. Martin Moers
Professor für Pflegewissenschaft an der HS Osnabrück seit 1996, Forschungsschwerpunkte chronische Krankheit, Systematisierung der Pflegepraxis sowie Theorie- und Wissenschaftsentwicklung in der Pflege. Langjähriges Mitglied der wiss. Leitung des DNQP; zahlreiche Studiengangsentwicklungen, zuletzt ein duales B.Sc.-Programm in Pflege.

Prof. Dr. med. Harm Peters, MHPE
Studium der Humanmedizin an der FU Berlin. Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunktsbezeichnung Nephrologie und Master for Health Professional Education. Seit 2012 Leiter des Dieter Scheffner Fachzentrums für medizinische Hochschullehre und Professur für „Curriculumsentwicklung, Ausbildungsforschung und Professionalisierung der Lehrenden“. Vorstandsmitglied der Association of Medical Schools in Europe (AMSE) und Mitglied der ASPIRE Academy der Association for Medical Education in Europe (AMEE).

Prof. Dr. Jutta Räbiger
Leitet verschiedene gesundheitswissenschaftliche Studiengänge der Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH). Vorstandsvorsitzende des Hochschulverbundes Gesundheitsberufe (HVG) e.V. und Vorstandsvorsitzende Institut für Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen (FoBeG) e.V.

Prof. Dr. Thorsten Schäfer
Studiendekan der Medizinischen Fakultät und Leiter des Zentrums für Medizinische Lehre der Ruhr-Universität Bochum. Referenzprojekt: Entwicklung eines integrierten Reformstudiengangs Medizin, Schwerpunkt Verknüpfung problemorientierten Lernens und wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens.

Christof Schiene
Ministerialrat, Leiter des Referats „Hochschulentwicklung, Qualitätssicherung, Lehrerbildung“ beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Mitglied u.a. in der KMK-Arbeitsgruppe "Fortführung des Bologna-Prozesses", in der GWKArbeitsgruppe "Wissenschaftliche Weiterbildung" zur Implementierung und Begleitung des Bund-Länder-Programms "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen.

Dr. Frank Wissing
Generalsekretär beim Medizinischen Fakultätentag der Bundesrepublik Deutschland e.V. Vorher als Programmdirektor bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft unter anderem zuständig auch für die Bereiche Versorgungsforschung und Pflegewissenschaften.