Qualifikationsrahmen

Qualifikationsrahmen sind systematische Darstellungen von formalen Bildungsabschlüssen, bei denen verschiedene Niveaus unterschieden und anhand von Merkmalen („Deskriptoren“) erläutert werden. Sie folgen dem Ansatz der Lernergebnis- und Kompetenz­orientierung und unterstützen die Hochschulen bei der Planung, Revision und Qualitätssicherung ihrer Studiengänge.

Sowohl auf europäischer Ebene als auch auf nationaler Ebene bestehen Parallelstrukturen von miteinander korrespondierenden Qualifikationsrahmen. Diese verfolgen das Ziel, gemeinsame Referenzrahmen als Übersetzungshilfe zwischen verschiedenen Qualifikationsrahmen und deren Niveaustufen zu schaffen, um die Transparenz, Verständlichkeit und bessere Vergleichbarkeit der angebotenen Ausbildungsgänge auf nationaler und internationaler Ebene zu erhöhen.

Für den Europäischen Hochschulraum wurde im Jahr 2005 der „Qualifikationsrahmen für den Europäischen Hochschulraum“ (QF-EHEA) beschlossen, um fachunabhängig Qualifikationsniveaus für Bachelor, Master und Promotion zu vereinbaren und damit die Anerkennung dieser Abschlüsse zu erleichtern. Im selben Jahr beschlossen die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) den „Qualifikationsrahmen für die deutschen Hochschulabschlüsse“ (HQR), der im Einklang mit den Standards des Hochschulraums steht. Dieser wurde inzwischen überarbeitet und erweitert, um die Spezifika der Hochschulbildung präziser darzustellen.

Innerhalb des Referenzrahmens HQR können die Fächer nun eigene fach- und domänenspezifische Anforderungen hinsichtlich der Qualifikationsniveaus (Fachqualifikationsrahmen, FQR) formulieren.
Die Akkreditierung hat die Aufgabe, sicherzustellen, dass ein Studiengang den Niveaubeschreibungen des Qualifikationsrahmens für die deutschen Hochschulabschlüsse entspricht.

Mit Blick auf den europäischen Arbeitsmarkt und die Mobilität von Lernern, insbesondere auch bildungsbereichsübergreifend, wurden 2008 der „Europäische Qualifikationsrahmen für Lebenslanges Lernen“ (EQF-LLL) der EU sowie als deutsche Korrespondenz der "Deutsche Qualifikationsrahmen" (DQR) entwickelt.

Weitere Informationen:
Qualifikationsrahmen für deutsche Hochschulabschlüsse
Fachqualifikationsrahmen und Kompetenzprofile
Deutscher Qualifikationsrahmen

Siehe auch: Kategorien: Zurück zur Liste