nexus-Auftaktveranstaltung

nexus-Auftaktveranstaltung: Flexibilisierung und Mobilität im Europäischen Hochschulraum

25. und 26. März 2015 in Konstanz

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ein neues Projekt zur Unterstützung der Hochschulen bei der weiteren Umsetzung der europäischen Studienreform gestartet. Die Schwerpunkte von „nexus – Übergänge gestalten, Studienerfolg verbessern“ liegen in der Optimierung der Studieneingangsphase und der Förderung sowohl der Mobilität während des Studiums als auch der Übergänge in das Beschäftigungssystem.

Das Projekt setzt an den wichtigsten Stationen des sogenannten „Student Life Cycle“ an. Dafür wurden vier „Runde Tische“ vorwiegend mit Lehrenden und Studierenden aus den Ingenieur-, Wirtschafts- und Gesundheits­wissenschaften/Medizin sowie zum Querschnittsthema „Anerkennung“ eingerichtet. Sie sollen sich während der gesamten Projektlaufzeit vertieft mit Problemen und Lösungsansätzen aus fachspezifischer und fachübergreifender Perspektive befassen.

Nach der internen Projekteröffnung zur Konstituierung der Runden Tische war diese Tagung an der Universität Konstanz der öffentlichen Auftakt des Projekts. Bei den Diskussionen standen unter anderem die Möglichkeiten flexibler Studienmodelle im Zentrum, um individuelle Studienbiographien und lebensbegleitendes Lernen zu ermöglichen. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Vielfalt der Studierenden und der wachsenden Ansprüche an die Mobilität bedeutet dies für die Hochschulen zugleich Herausforderung und Chance.

Eine erste Zusammenfassung der Beiträge und Diskussionsergebnisse aus den Workshops finden sich in der rechten Spalte zum Download.

Tagungsdokumentation

Flexibilisierung und Mobilität im Europäischen Hochschulraum
In der Reihe „Konstanzer Hefte zur Bildungs und Hochschulforschung“ ist eine Nachlese aus der öffentlichen Auftaktveranstaltung des Projekts nexus an der Universität Konstanz im März 2015 erschienen.

Forum E
„Employability“ und Kompetenz­orientierung: Von der Leerformel zum Leitziel

Impuls: Prof. Dr. Rita Meyer, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Abstract

Vorstellung guter Praxisbeispiele:
Dr. Jan Knauer / Andreas Eimer, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Abstract

Vorstellung guter Praxisbeispiele:
Prof. Dr. Klaus Sailer, Hochschule München
Abstract

Ergebnisse der Workshopphase

Themenfelder
Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten zu den nexus-Themen im Newsletter.

Kontakt
Dr. Peter A. Zervakis

Projektkoordinator Inhalte, Referent Medizin und Gesundheitswissen- schaften

zervakisnospam-hrk.de

0049/(0)228/887-190

Kontaktdaten
Barbara Kleinheidt

Sachbearbeiterin RT Medizin und Gesundheitswissen- schaften

kleinheidtnospam-hrk.de

0049/(0)228/887-106

Kontaktdaten
Jens Marquardt

Sachbearbeiter RT Ingenieur­wissenschaften

marquardtnospam-hrk.de

0049/(0)228/887-108

Kontaktdaten