Beruflichkeit

Ein für alle "Stakeholder" verbindliches Verständnis existiert nicht. Wie der Akkreditierungsrat subsumieren auch HRK/bzw. nexus darunter die Auseinandersetzung mit der fachlichen Gestaltung eines Studiengangs und mit der Frage nach der Beschäftigungsfähigkeit sowie der beruflichen Qualifizierung der Absolventinnen und Absolventen in Verbindung mit der Persönlichkeitsbildung. In den verschiedenen Fächerkulturen unterscheiden sich die Anforderungen hinsichtlich der Ausgestaltung von Beruflichkeit zum Teil erheblich. Das hier verwendete, pragmatisch-alltagsorientierte Verständnis wird in der beruflichen Bildung ausführlicher diskutiert.

Siehe auch: Kategorien:

Zurück zur letzten Seite