Anrechnung von Kompetenzen auf ein Studium

12.7.2011 - Berlin

Die Präsentationen der Tagung stehen in der rechten Spalte als Download zur Verfügung.

Fachkräftemangel, Akademisierung und der Anspruch, individuelle Bildungsbiographien zu ermöglichen, beschreiben Herausforderungen, die auch an Hochschulen herangetragen werden: Es gilt, neue Studierendengruppen für ein Studium zu begeistern und Studienangebote zu entwickeln, die es diesen heterogenen Gruppen ermöglichen, ein Studium erfolgreich zu absolvieren. Dazu gehört auch vorhandenes Potenzial beruflich Qualifizierter zu nutzen und ihnen Perspektiven für ein erfolgreiches Studium aufzuzeigen. Eine Option ist die Anrechnung von Kompetenzen auf ein Studium, die außerhalb der Hochschule erworben wurden.

In den letzten Jahren wurden im Rahmen der BMBF-Initiative „Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge“ und des BLK-Projektes „Duale Studiengänge“ Modelle und Methoden entwickelt und erprobt. An diese Ergebnisse soll im Rahmen der Veranstaltung des Projekts „nexus — Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre“ angeschlossen, wichtige Erkenntnisse aufgegriffen und an Hand von Praxisbeispielen diskutiert werden.

Folgende Fragen stehen dabei im Vordergrund:

  • Wie können Lernergebnisse beschrieben werden, damit sie vergleichbar werden?
  • In welchem Zusammenhang stehen die Lernergebnisbeschreibungen zum Anrechnungsverfahren?Welche Möglichkeiten gibt es, um Anrechnung in der Hochschule umzusetzen? Und: Was bringt es?
  • Wie identifiziere ich Äquivalenzen und vor dem Hintergrund welcher Ziele entscheide ich mich für welches Anrechnungsverfahren?

Zurück zur Übersicht der Tagungsdokumentationen