Das Projekt ist nexus ist seit dem 30. April 2020 abgeschlossen. Alle Informationen und Texte entsprechen dem Stand zum Projektende und werden nicht weiter aktualisiert.

Materialien zu Anerkennung und Anrechnung

Kriterien für gute Anerkennung und gute Anerkennungsverfahren mit häufig gestellten Fragen

Wann liegt ein wesentlicher Unterschied vor? Wie sollten Noten umgerechnet werden? Wie lange darf ein Anerkennungsverfahren dauern? Diese und weitere häufig gestellte Fragen werden in einer neuen Handreichung des Projekts nexus praxisnah beantwortet.

Der erste Teil der Broschüre diskutiert die Grundprinzipien zur Gestaltung fairer, transparenter und rechtskonformer Anerkennungsverfahren.  Die für den zweiten Teil ausgewählten Fragen und Antworten decken in 15 Kapiteln ein breites Spektrum an Themen ab: vom praktischen Umgang mit der Lissabon-Konvention im Hochschulalltag über technische Herausforderungen im Umgang mit Noten oder Leistungspunkten bis hin zu strategischen Überlegungen zur Zulässigkeit von Grenzen in der Anerkennung.

Zum Download: PDF (43 Seiten, 442 KB)


Handbuch Anerkennung an europäischen Hochschulen – Praktische Leitlinien für eine faire und flexible Anerkennung von ausländischen Abschlüssen und Auslandsstudienzeiten

Dieses Handbuch unterstützt die Verantwortlichen an Hochschulen dabei, eine faire Anerkennung gemäß der Grundsätze der Lissabon-Konvention zu praktizieren. Im Fokus steht dabei vor allem die Anerkennung für den Zugang zur Hochschulbildung.
Die Autoren geben Hilfestellung für eine faire Aner­kennungskultur und eine Qualitätsverbesserung von
Aner­kennungsverfahren. Sie können dieses Handbuch als Nachschlagewerk, als Einführung in die grundlegenden Konzepte der akade­mischen Anerkennung oder als Schulungsinstrument
einsetzen.

Zum Download: PDF (1 MB)  


Handreichung: Anrechnung an Hochschulen: Organisation – Durchführung – Qualitätssicherung

Die Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen gewinnt an deutschen Hochschulen aufgrund steigender Studierendenzahlen, heterogener Studierendenbiographien und der zunehmenden Akademisierung wie Professionalisierung traditioneller Ausbildungsberufe an Bedeutung. In der vorliegenden Handreichung sind Grundlagen und Leitfragen einer qualitätsgesicherten Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen zusammengestellt.

Zum Download: PDF (2 MB)


Anerkennung hochschulischer und Anrechnung außerhochschulischer Kompetenzen: Gestaltung von rechtlichen Ordnungen

Hochschulen sind dazu verpflichtet, geeignete Regelungen hinsichtlich der Anerkennung hochschulischer und der Anrechnung außerhochschulischer Kompetenzen in einer Satzung oder Ordnung (insbesondere in den Prüfungsordnungen) zu definieren. Die vorliegende Aufstellung soll einen Überblick darüber geben, welche Aspekte in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden sollten.

Zum Download: PDF (240 KB)



Leitfaden zur Anerkennung internationaler Studienleistungen

Der Leitfaden zur Anerkennung soll die Hochschulen in Deutschland bei den Prozessen der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen unterstützen, indem er über die Grundlagen der Lissabon-Konvention aufklärt und Vorschläge zur Gestaltung von verbindlichen und transparenten Anerkennungsverfahren unterbreitet.

Der Leitfaden steht sowohl als Langfassung als auch in einer Kurzfassung zur Verfügung. Die Langfassung bietet ausführliche Informationen zu den entscheidenden Inhalten der Lissabon-Konvention und ihrer (rechtlichen) Umsetzung in Deutschland sowie Tipps und Empfehlungen zur optimalen Gestaltung von Anerkennungsverfahren.


Flyer "Auslandsstudium und Anerkennung"

Der Flyer "Auslandsstudium und Anerkennung" klärt Studierende über ihre Rechte und Pflichten bei der Anerkennung von im Ausland erworbenen Studien- und Prüfungsleistungen auf. Er gibt Studierenden eine erste Orientierung zum Thema Anerkennung und sensibilisiert für wichtige Fragen z.B. zur richtigen Verwendung des Learning Agreements und den Kriterien nach denen Studien- und Prüfungsleistungen anerkannt werden.