Das Projekt ist nexus ist seit dem 30. April 2020 abgeschlossen. Alle Informationen und Texte entsprechen dem Stand zum Projektende und werden nicht weiter aktualisiert.

Universität Leipzig

Social Hypertext und Learning Analytics in der geisteswissenschaftlichen Lehre [SHRIMP]

7. November 2019

Die Geisteswissenschaften haben in der Vergangenheit kaum von den Möglichkeiten der digitalen Lehre profitiert. Vielmehr wird vielfach der Verfall der Lesekompetenz bei den Studierenden durch digitale Medien beklagt. Im Projekt SHRIMP sehen wir das anders: wir gehen davon aus, dass der digitale Wandel bei den Studierenden zu neuen Lese- und Diskurskompetenzen führt, die sich durch digitale Textlichkeit (Hyperlinks, Likes, Comments) auch für die Lehre nutzen lassen.

Dazu wandeln wir Lerntexte in ein neues Lehr-Lern-Medium um, das wir ‘Social Hypertext’ nennen. Dieses Medium wird mit Gamification-Elementen und Learning Analytics angereichert, so dass die Plattform personalisiert auf den Lernfortschritt der Studierenden eingehen kann. So wird ein Leseprozess ermöglicht, der den digitalen Kompetenzen der Studierenden entspricht und sie darin übt, statt klassisch-linear Texte zu lesen, komplexe und zerklüftete digitale Wissenslandschaften zu navigieren und zu Wissen zu synthetisieren.

In der aktuellen, vierten Projektphase arbeiten wir daran, Machine Learning für die Auswertung von Lerndaten zu nutzen und machen erste Versuche, automatisches Tutoring (per Chat-Bot) zu integrieren.

SHRIMP wird, u.a. durch Kooperationen mit MediendidaktikerInnen, seit der ersten Projektphase kontinuierlich qualitativ evaluiert. Aus diesen Evaluationen geht hervor, dass a) die Studierenden das Medium generell sehr gut annehmen, dass b) Gamification von den Studierenden zumindest teilweise kritisch gesehen wird, sich aber c) gerade in Verbindung mit der Personalisierung durch Learning Analytics als motivationssteigernd erweist. Da die Plattform kontinuierlich weiterentwickelt wird und als Experimentierfeld für unterschiedliche digitale Lehrinnovationen genutzt wird, sind diese Ergebnisse als vorläufig zu betrachten.

SHRIMP wird derzeit durch das Bildungsportal Sachsen gefördert. Die aktuelle Projektphase läuft bis zum 31.12.2020. Das Projekt ist am Institut für Amerikanistik der Uni Leipzig angesiedelt und geht von dort unterschiedliche Kooperationen (in der Vergangenheit z.B. mit der TU Dresden oder mit MitarbeiterInnen aus der Mediendidaktik und der Erziehungswissenschaftliche Fakultät ein.

Links:
www.shrimpp.de
www.youtube.com/watch?v=ZIBBIf9osmk


Ansprechpartner:
Dr. Sebastian M. Herrmann, Mail: smherrmannuni-leipzig.de