Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule Aschaffenburg

SANTO – Schülerakademie für Naturwissenschaften und Technik in der Oberstufe

13. November 2013

In den Ingenieur­wissenschaften brechen viele Studierende das Studium bereits in den ersten Semestern ab. Die hohen Anforderungen in Grundlagenfächern wie Mathematik überfordern manchen, der sich andere Vorstellungen von dem Studiengang gemacht hat. Helfen kann hier, wenn Schülerinnen und Schüler frühzeitig über das Berufsbild und die Gestaltung der Studiengänge informiert werden.

So setzt die Hochschule Aschaffenburg darauf, Schülerinnen und Schüler für Technik zu begeistern und sie dabei zu unterstützen, eine reflektierte und für sie passende Studien- bzw. Berufswahl zu treffen. Dazu hat die Hochschule das Projekt SANTO ins Leben gerufen. SANTO steht für Schülerakademie für Naturwissenschaften und Technik in der Oberstufe. Mit im Boot sind die IHK, das Zentrum für Technologie, Existenzgründung und Cooperation GmbH, einige Gymnasien und Unternehmen aus den Landkreisen Miltenberg und Aschaffenburg. Im Rahmen von SANTO bekommen Schülerinnen und Schüler durch verschiedene Projektarbeiten und Praktika in den Unternehmen und an der Hochschule einen ersten Blick in die spätere Berufs- und Studienwelt.

Mittlerweile (Stand 8/2017) durchläuft der neunte SANTO-Jahrgang das knapp zweijährige Programm. Die Hochschule Aschaffenburg betreibt das SANTO-Projekt mit hohem Aufwand. Rückmeldungen aus den Jahrgängen, die bereits das Abitur bestanden haben und studieren, zeigen, dass tatsächlich viele SANTO-Schülerinnen und -Schüler Naturwissenschaften und Technik studieren, einige in Aschaffenburg und viele an anderen Hochschulen. Mehrfach sind zwischen den beteiligten Unternehmen und den Schülerinnen und Schülern Verbindungen entstanden, die in ein duales Studium im technischen Bereich mündeten. Dieses duale Studium findet entweder mit der Hochschule Aschaffenburg als Partner statt, fallweise auch mit der dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Somit wird das Ziel, für ein MINT-Studium zu begeistern, erreicht, wenngleich nicht alle in Aschaffenburg studieren. Die Hochschule Aschaffenburg bietet als kleine Hochschule nur eine Auswahl an MINT-Studiengängen an (insbesondere im ingenieurwissenschaftlichen Bereich), so dass sich Schülerinnen und Schüler, die beispielsweise Mathematik, Informatik oder Physik studieren wollen, in anderen Hochschulen einschreiben.

Die Maßnahme ist unbefristet und wird bis auf Weiteres durchgeführt. In den Jahren 2009 bis 2013 wurde SANTO durch das Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst mit einer halben Stelle unterstützt, seit 2014 setzt die Hochschule es aus eigener Kraft fort. SANTO hängt im hohen Maße vom Engagement der beteiligten Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer ab.

Weitere Informationen auf den Internetseiten der Hochschule Aschaffenburg sowie auf der SANTO-Website.