Projekt „Auslandsaufenthalte in Bachelor- und Masterstudiengängen“

26. April 2012

Das Projekt „Auslandsaufenthalte in Bachelor- und Masterstudiengängen“ ist Teil der 2010 begonnenen Revision der Reformstudiengänge an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Hauptziel dieses Projekts der Abteilung Internationales ist es, die Fächer bei der Konzeption und curricularen Integration von Mobilitätsfenstern zu unterstützen sowie zu der Anerkennung von im Ausland erworbenen Studien- und Prüfungsleistungen zu beraten und damit vor allem die internationale Mobilität der Bachelor-Studierenden zu fördern.

Arbeitshilfen und weiterführende Links zu den Themen Mobilitätsfenster, Anerkennung, ECTS und Qualitätssicherung bieten eine schnelle und praktische Hilfestellung für alle Personen und Einrichtungen an, die auf Fachebene an der Konzeption und Umsetzung der internationalen Studierendenmobilität beteiligt sind. Dazu gehören hochschulweite Empfehlungen, Vorschläge und Tipps zur Gestaltung der Anerkennungspraxis (Rechtliche Grundlagen, Anerkennungskriterien, Anerkennungsverfahren, Darstellung der Anerkennung, Notenumrechnung, Learning Agreement, Qualitätssicherung etc.)

Darüber hinaus stehen die Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter auch für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung und führen auf Wunsch Informationsveranstaltungen auf Fachbereichs- und Fachebene durch.

Weitere Informationen.