Das Projekt nexus ist seit dem 30. April 2020 abgeschlossen. Alle Informationen und Texte entsprechen dem Stand zum Projektende und werden nicht weiter aktualisiert. Mit dem Themenbereich Anrechnung und Anerkennung befasst sich das aktuelle HRK-Projekt MODUS.

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Musikforschung und Musikvermittlung

28. März 2013

Das Studienprogramm „Musikforschung und Musikvermittlung“ vermittelt wissenschaftliche Exzellenz, Berufsorientierung und individuelle Profilbildung mit musikwissenschaftlichem Schwerpunkt

Im Zentrum des forschungsorientierten Studiengangs „Musikforschung und Musikvermittlung“ der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH)  steht die intensive fachliche Vertiefung in Musikwissenschaft, Musikethnologie, Musikpsychologie und Musikpädagogik. „An einer künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule Musikwissenschaft studieren – das war genau das, was ich wollte“, sagt Maria Bychkova. Die Ukrainerin verknüpft in ihrem Masterstudium wissenschaftliche Exzellenz, Berufsorientierung und individuelle Profilbildung. Eigenen Forschungsprojekten räumt die HMTMH studienbegleitend großen Raum im 2008 eingeführten Programm „Musikforschung und Musikvermittlung“ ein. Im Schwerpunktfach findet eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit künstlerischen Fächern statt. Gleichzeitig dient ein Viertel des Studiums dazu, den eigenen Horizont durch einen Fach- oder Disziplinwechsel (innerhalb der HMTMH) und einen Ortswechsel an eine benachbarte Universität zu erweitern.

Voraussetzung für das Studium ist ein fachlich einschlägiger Bachelorabschluss in einem musikbezogenen Studiengang. Willkommen sind auch Absolventinnen und Absolventen aus künstlerischen Studiengängen oder nicht-musiknahen wissenschaftlichen Studiengängen wie Physik, Psychologie, Philosophie, Kultur­wissenschaften o.ä., sofern sie einen musikbezogenen Interessenschwerpunkt nachweisen können.

Mögliche Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen sind u.a. die akademische Forschung und Lehre, Archive und Bibliotheken sowie Verlage und Labels. Weiterhin qualifiziert der Masterstudiengang zur Übernahme von Aufgaben in Festival- und Konzertorganisation, Dramaturgie sowie der transkulturellen Zusammen- und Bildungsarbeit.

Weitere Informationen finden Sie hier