Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Mit JiTT und ZELL für Qualität in der Lehre

22. Oktober 2019

Um Studierenden rechtzeitig bei Schwierigkeiten in der Bewältigung des Lernstoffes helfen und gezielt auf ihre Fragen eingehen zu können, setzt die Ostfalia Hochschule auf "Just-in-Time Teaching" (JiTT). Bei dieser Lehr- und Feedbackmethode bearbeiten Studierende vor den Lehrveranstaltungsterminen per Internet sorgfältig formulierte Aufgaben und Fragen. 

Die Lehrenden verschaffen sich dann kurz vor der Lehrveranstaltung - „just in time” - einen Überblick über die studentischen Arbeitsergebnisse und passen die Lehrveranstaltung dann gezielt den Bedürfnissen ihrer Studierenden an. 

Damit schafft JiTT eine „Feedback-Schleife”, die mit der Vorbereitung der Studierenden beginnt und bestimmt, was in der Lehrveranstaltung geschieht. So wird die Lehrveranstaltungszeit nicht vorrangig für die Vermittlung des Lehrstoffes nutzt, sondern um auf die Schwierigkeiten der Studierenden mit diesem Stoff einzugehen. Zusätzlich wird der Teamgeist gestärkt: Studierende und Lehrende arbeiten gemeinsam auf dasselbe Ziele hin: den Kurs mit einem Maximum an dauerhaften Verständnis abzuschließen. 

JiTT und andere didaktische Methoden werden an der Ostfalia vom Zentrum für erfolgreiches Lehren und Lernen (ZeLL) vermittelt. Es wird im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit mehr als sechs Millionen Euro gefördert.

Weitere Informationen auf den Internetseiten von ZeLL.