Mathematik-Podcasts

22. Mai 2014

Die Wilhelm Büchner Hochschule ist eine Fernhochschule, die oft berufstätigen Studierenden lernen mit Studienheften, Lernsoftware und der internen Online-Plattform weitgehend eigenständig. Der Erwerb eines akademischen Abschlusses ist für Berufstätige jedoch eine besondere Herausforderung.

Besonders Mathematik gilt als „Angstfach“. Dieser Angst begegnet die Hochschule mit Mathematik-Podcasts, die im Intranet zur Verfügung gestellt werden. Der prüfungswichtige Stoff wird in diesen Videos mit lehrreichen Beispielen vertieft. Das Portfolio umfasst derzeit etwa 70 verschiedene Podcasts, im vorläufigen Endausbau werden es knapp 90 sein.

Die Dozierenden in diesen Videos, erfahrene Mathematikprofessoren der Hochschule, stellen die mathematischen Aufgaben auf einem Whiteboard dar, je nach Erfordernis von Hand oder mit einem Grafik- oder Textprogramm. Der Lernende sieht somit auf einer aufgeräumten Fläche allein das, was für sein Verständnis gerade wichtig ist. Die wiederkehrende Struktur der zehn- bis zwölfminütigen Podcasts ist den Studierenden bald vertraut und macht das Lernen noch effizienter. Die behandelten Beispiele zu einem bestimmten Thema steigen im Schwierigkeitsgrad an. 

Bei einer Umfrage an der Hochschule antworteten auf die Frage, ob die Videos beim Verständnis des Heftinhalts geholfen hätten, ausnahmslos alle mit ja. Die Verkürzung der Lernzeit durch dieses Medium wurde mit rund 20 Prozent angegeben.