Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Kompetenzzentrum für Bildungsberatung (KomBi)

31. Januar 2012

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg baut mit Mitteln aus dem Qualitätspakt Lehre ein Kompetenzzentrum für Bildungsberatung (KomBi) auf. Zielsetzung des Projekts ist es, die Beratungssituation für Studierende zu verbessern. Hierbei erfüllt das Kompetenzzentrum u.a. die vier folgenden Aufgaben:

  • Es wurde eine Beratungsstelle eingerichtet, an die sich alle Studierenden mit verschiedenen Anliegen wenden können. Im Vordergrund stehen hierbei Anliegen wie Prüfungscoaching, Stress- und Zeitmanagement, Lernstrategien, Fragen zur Studiermotivation und vieles mehr. Eine weitere Hauptaufgabe der Beratungsstelle liegt in der Vernetzung aller Beratungsangebote an der Pädagogischen Hochschule. Neben der individuellen Beratung werden seit dem Sommersemester 2012 auch Workshops für Studierende zu Themenfeldern wie „Prüfungen effektiv vorbereiten“, „Eigene Stärken kennen“, „Umgang mit Stress“ usw. angeboten.
  • Studierende des Bachelorstudiengangs „Bildungswissenschaft / Lebenslanges Lernen“ werden im Rahmen eines Men­torenprogramms zu Lernberaterinnen und -beratern ausgebildet und können praktische Beratungserfahrungen am Kompetenzzentrum für Bildungsberatung sammeln. Studienanfängerinnen und -anfänger, die ihre Lernfähigkeiten verbessern möchten, werden von erfahrenen Studierenden beraten und begleitet.
  • Ein Weiterbildungsprogramm bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Beratungskompetenzen auszubauen. Dergestalt können Beratungsangebote verbessert werden, Dozierende und andere Mitarbeitende können mehr Sicherheit in Beratungssituationen erlangen und so letztendlich auch Beratungsgespräche mit Studierenden besser gestalten. Das Programm beruht auf einer Bildungsbedarfsanalyse.
  • Studierende sollen bei dem Übergang vom Studium in den Vorbereitungsdienst, aber auch in andere Berufe besser begleitet werden. Hierzu wird eine enge Zusammenarbeit mit der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung angestrebt, die Angebote für die Zeit nach dem Übergang bereitstellt. Geplant ist in diesem Zusammenhang auch, Studierende des Masterstudiengangs Erwachsenenbildung als Übergangsberaterinnen und -berater zu qualifizieren.

Dieses Angebot wird u.a. durch koordinierte und durch Mentorinnen und Mentoren unterstützte Lerngruppen ergänzt. Der Aufbau des Kompetenzzentrums wird durch entsprechende Forschung und durch die Vernetzung des Zentrums mit externen Kooperationspartnern unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Kompetenzzentrums für Bildungsberatung der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.