Das Projekt ist nexus ist seit dem 30. April 2020 abgeschlossen. Alle Informationen und Texte entsprechen dem Stand zum Projektende und werden nicht weiter aktualisiert.

Universität Rostock

Internationale Kooperation zur Didaktik im digitalen Zeitalter

3. September 2019

Digitale Kompetenzen werden auf dem Arbeitsmarkt verstärkt nachgefragt und das global. Die sich stetig wandelnden Anforderungen aufgrund technologischer Innovationen sind schwer vorherzusehen und schnelllebig. Die digitale Transformation stellt Bildungseinrichtungen in ganz Europa vor ähnliche Herausforderungen. Die Lösungen können für die jeweiligen Länder aufgrund politischer Gegebenheiten oder der zugrundeliegenden Bildungssysteme sehr unterschiedlich sein. In dem transnationalen Projekt mit Partnern aus der beruflichen, höheren beruflichen und hochschulischen Bildung in Dänemark, Deutschland, Estland, Lettland und Schweden werden unterschiedliche Ansätze miteinander verglichen und analysiert.

Ziel der Strategischen Partnerschaft ist die Entwicklung eines interaktiven Handbuchs für berufliches Aus- und Weiterbildungspersonal sowie Organisationsentwickler im Bildungsbereich. Es soll als frei zugängliche Lernressource in ganz Europa genutzt werden können. Das Projekt wird seit September 2018 durch Erasmus+ finanziert und umfasst eine Laufzeit von 24 Monaten.

Auf der Basis einer Sammlung von Best-Practice-Beispielen, die bereits bestehende Lösungen präsentieren, wird ein Konzept zu Vor- und Nachteilen hinsichtlich der Einführung digitaler Lernplattformen erarbeitet, um mögliche Strukturen für die individuelle Planung und Durchführung digitaler Lernformen zu adaptieren.

Abschließend wird ein Weiterbildungskurs sowohl für LehrerInnen beruflicher Schulen als auch für Studierende des beruflichen Lehramts entwickelt und pilotiert, um die Entwicklung digitaler Kompetenzen systematisch einzubetten. Hierzu wird der durch die Europäische Kommission bereitgestellte „Europäische Referenzrahmen für die digitale Kompetenz von Lehrkräften: DigCompEdu“ genutzt. Alle Erkenntnisse fließen in das interaktive Handbuch ein.

Die Implementierung solcher Weiterbildungskurse soll einen Beitrag dazu leisten, die didaktischen und fachdidaktischen Planungsmöglichkeiten und -fähigkeiten von Lehrkräften ebenso auszubauen und weiterzuentwickeln sowie den gekonnten Einsatz digitaler Medien bei der Planung und Gestaltung von Lehr-/Lerneinheiten.

Netzwerkpartner:

  • Universität Rostock
  • Partner aus der beruflichen, höheren beruflichen und hochschulischen Bildung in Dänemark, Deutschland, Estland, Lettland und Schweden

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Andreas Diettrich,
E-Mail: andreas.diettrichuni-rostock.de, Tel. 0381-498 4560
Franka Marie Herfurth, E-Mail: franka.herfurthuni-rostock.de
Christian Leistikow, E-Mail: christian.leistikowuni-rostock.de
Universität Rostock, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Gründungspädagogik

Weitere Informationen unter www.bwl.uni-rostock.de/institut/lehrstuehle/wirtschafts-und-gruendungspaedagogik-prof-dr-andreas-diettrich/forschungprojekte/projekt-divitde/