Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Gut Orientiert Studieren

7. August 2013

Studierenden den Übergang von der Schule bzw. vom Beruf zur Universität zu erleichtern, sie auf den Studienalltag vorzubereiten sowie während der Studieneingangsphase Unterstützung und Beratung anzubieten: Das ist das Ziel es Grundlagen- und Orientierungsstudiums der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie (GOS)  an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). 
Die FAU reagiert damit auf die mit der Einführung des Bachelorsystems gestiegenen Anforderungen an Studierende. Die drei Säulen des GOS sind Studieneinstiegskurse für neu immatrikulierte Studierende, eine fortlaufende Begleitung der Studierenden durch vertiefende Kurse und Beratungsangebote und ein Peer-Mentoring-Programm.
Kurz vor Studienbeginn haben neu eingeschriebene Studierende die Möglichkeit, an einem zweiwöchigen Kompaktkurs teilzunehmen. Der Kurs vermittelt essentielle Studienfertigkeiten (Study Skills), bietet Unterstützung bei der Planung des ersten Semesters und hilft bei der Orientierung an der Universität, z.B. indem wichtige universitäre Einrichtungen vorgestellt werden.
Vor Beginn des zweiten Semesters bietet das GOS einen Aufbaukurs an, in dem wesentliche Inhalte des Studieneinstiegskurses vertieft werden. In offenen Sprechstunden und in thematischen Sprechstunden, die in Kleingruppen durchgeführt werden (Werkstattgesprächen), besteht die Möglichkeit, individuelle Fragen im Bereich der Study Skills zu klären.
Ab dem Wintersemester 2013/14 startet auch das Peer-Mentoring-Programm.  Studentische Mentorinnen und Mentoren sollen ein fachbezogenes Mentoring für kleine Gruppen von Studierenden derselben Fachrichtung anbieten. Sie werden dabei vom GOS-Team angeleitet und unterstützt. Die Teilnahme am GOS ist freiwillig und kostenlos, und die einzelnen Elemente können unabhängig voneinander besucht werden.
Angesiedelt ist das GOS am Zentralinstitut für Angewandte Ethik und Wissenschaftskommunikation (ZIEW) und ist Teil des im Programm Qualitätspakt Lehre geförderten Projekts „Qualität in Studium und Lehre an der FAU – QuiS“.  Zum GOS-Kernteam  gehören sechs wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern. Um den besonderen Belangen von Studierenden mit Migrationshintergrund Rechnung zu tragen, ist zusätzlich eine Mitarbeiterin des Büros für Gender und Diversity der FAU an der Konzeption beteiligt. Ein Mitarbeiter des neu geschaffen Selbstlernzentrums der Universität ergänzt das Team.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Universität.