Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Universität zu Köln
Universität Osnabrück

DiLbeS – Digitale Lehre für berufsbildende Schulen

Das Institut für Gesundheitsforschung und Bildung (IGB) an der Universität Osnabrück will die Herausforderungen und Veränderungen, die die digitale Transformation für Humandienstleistungsberufe mit sich bringt, in der Lehramtsausbildung im berufsbildenden Bereich aufgreifen. Künftige Lehrkräfte sollen die Anforderungen des Arbeitsfeldes antizipieren, eigene Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien sammeln können und damit auf ihren späteren Arbeitsalltag vorbereitet werden.

Hierfür wird das Kerncurriculum „Digitalisierung und Medienkompetenz“ implementiert und in die Struktur der bestehenden BA- und MA-Studiengänge Gesundheits­wissenschaften, Pflegewissenschaft und Kosmetologie integriert. Ziel ist eine Auseinandersetzung mit verschiedensten digitalen Medien und Tools in den jeweiligen Lehrveranstaltungen. Darüber soll das Projekt dazu beitragen, das künftige Lehrkräfte digitale Medien in ihrem Berufsalltag einsetzen und im Unterricht die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler adressieren.
Das Projekt befindet sich noch am Anfang. Akteure und Partner haben großes Interesse an einer Zusammenarbeit signalisiert, ein Beirat wurde eingerichtet. Die Gestaltung des Projektes nach Prinzipien des agilen Projektmanagements sowie die Nutzung digitaler Medien für die Zusammenarbeit erweisen sich vorteilhaft. Eine formative und summative Evaluation in Kooperation mit der Servicestelle Lehrevaluation der Universität Osnabrück ist geplant. Alle Erkenntnisse fließen in die derzeitige Re-Akkreditierung des Studiengangs ein.
Bis Ende des Jahres 2021 wird das Projekt vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur finanziert. Durch die curriculare Verankerung sowie Tutorenprogramme wird ein dauerhaftes Angebot realisiert.

Netzwerkpartner und Zuständigkeiten:
Die Erreichung der Zielsetzung wird durch eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik (virtUOS) der Universität Osnabrück sichergestellt. Berufsfeldbezogen erfolgt die Zusammenarbeit mit Vertreterinnen und Vertretern der niedersächsischen Studienseminare und den jeweiligen Schulen.

Lehrende und Studierende sind Mitglieder im Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) und darüber in Kontakt mit den lehramtsbildenden Studiengängen. Darüber hinaus gibt es Kooperation mit Hochschulen mit Schwerpunkten zur Thematik der digitalen Bildung. Dazu zählen etwa die Universität zu Köln, die Leibniz- Universität Hannover oder die Hochschule Osnabrück. Institutsangehörige sind Mitglied in der Arbeitsgruppe „Digitalisierung in der Lehrerbildung“ des niedersächsischen Verbundes.

Weitere Informationen:
Eine Projekthomepage wird derzeit entwickelt.
Pressebericht: https://www.uni-osnabrueck.de/preisgekroente-projekte-studium-und-lehre.html


Ansprechpartner am Institut für Gesundheitsforschung und Bildung, Universität Osnabrück:

Prof. Dr. Ursula Walkenhorst, E-Mail: ursula.walkenhorstuni-osnabrueck.de

Alina Stolzenburg, E-Mail: alina.stolzenburguni-osnabrueck.de

Prof. Dr. Birgit Babitsch, E-Mail: birgit.babitschuni-osnabrueck.de

Tim Herzig, E-Mail: tim.herziguni-osnabrueck.de