Das Projekt ist nexus ist seit dem 30. April 2020 abgeschlossen. Alle Informationen und Texte entsprechen dem Stand zum Projektende und werden nicht weiter aktualisiert.

Technische Universität Berlin

Digitale Lehrinnovation (DigiLon)

3. September 2019

2018 entstanden an der TU Berlin unter dem Aufruf „Innovation in der Lehre“ an acht Lehrstühlen acht verschiedene Projekte, die auf die Implementierung von digitalen Lehrinnovationen abzielen. Die einzelnen Projekte werden von der Fakultät Wirtschaft und Management finanziert und beschäftigen sich mit neuartigen, fächerübergreifenden Lehrmethoden wie Inverted Classrooms, Lehrsimulationen oder Online-Planspiele. Mit der Implementierung dieser Lehrkonzepte soll deren Machbarkeit und Wirksamkeit im universitären Einsatz (auch über den Projektzeitraum hinaus) ermittelt werden.

Die Einzelprojekte stammen aus acht verschiedenen Disziplinen:

  • Logistik
  • Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik
  • Innovationsökonomie
  • Management im Gesundheitswesen
  • Industrielles Produktions- und Dienstleistungsmanagement
  • Energie- und Ressourcenmanagement
  • Marketing
  • Ökonometrie und Wirtschaftsstatistik

An den jeweiligen Lehrstühlen integrieren die verantwortlichen Wissenschaftlichen Mitarbeiter neue digitale Konzepte in bestehende Lehrveranstaltungen, mit dem Ziel, den Unterricht dynamischer zu gestalten. Anschließend findet eine Evaluation mit den Studierenden statt, um den Mehrwert der eingesetzten Methoden abzuschätzen.

In der Logistik beispielsweise sind Konzepte und Zusammenhänge meist sehr komplex. Nach dem Gamification-Prinzip soll daher die Interaktivität in den Lehrveranstaltungen erhöht werden, indem Lehrsimulationen programmiert und online zur Verfügung gestellt werden. Die Studierenden begegnen den neuen Methoden meist mit großem Interesse. Die Herausforderung liegt vielmehr in dem sinnvollen Einsatz dieser Methoden – dieser sollte mit Bedacht gewählt werden und kein Selbstzweck sein.

Neben den Einzelprojekten findet unter dem Titel „DigiLon – Digitale Lehrinnovation“ monatlich ein fächerübergreifender Austausch der Projektergebnisse in Form einer betreuten Diskussion statt. Im Rahmen dieser Treffen werden Projektergebnisse und -erkenntnisse der einzelnen Fachbereiche wechselweise vorgestellt und diskutiert. Dadurch entsteht ein fächerübergreifender Wissenstransfer zur Förderung des sinnvollen Einsatzes von Digitalisierung in der Hochschullehre. Dieser interdisziplinäre Austausch soll auch über den Projektzeitraum hinaus stattfinden mit dem Ziel, das Wissen über die Einsatzmöglichkeiten von digitalen Lehrinnovationen in der Hochschullehre langfristig zu bündeln.

Netzwerkpartner innerhalb der Hochschule:

  • Fachgebiet Logistik TU Berlin
  • Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik
  • Fachgebiet Innovationsökonomie
  • Fachgebiet Management im Gesundheitswesen
  • Fachgebiet Industrielles Produktions- und Dienstleistungsmanagement
  • Fachgebiet Energie- und Ressourcenmanagement
  • Fachgebiet Marketing
  • Fachgebiet Ökonometrie und Wirtschaftsstatistik

Ansprechpartner:

Benno Gerlach, Projektkoordination DigiLon, Fachgebiet Logistik,
E-Mail: gerlachtu-berlin.de
Prof. Dr.-Ing. Frank Straube, Leiter Fachgebiet Logistik,
E-Mail: straubelogistik.tu-berlin.de

Technische Universität Berlin