Technische Universität Chemnitz
Technische Universität Dresden
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Hochschule für Bildende Künste Dresden
Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden
Technische Universität Bergakademie Freiberg
Universität Leipzig
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences
Hochschule Zittau/Görlitz

Digitale Hochschulbildung Sachsen

3. September 2019

Um die landesweite Digitalisierungsstrategie in der Hochschullehre umzusetzen und die digitale Transformation von Lehren und Lernen gemäß der hochschuleigenen Strategien in die Breite zu tragen, kooperieren das Hochschuldidaktische Zentrum Sachsen (HDS) und der Arbeitskreis e-Learning (AKeL) der Landesrektorenkonferenz Sachsen in einem gemeinsamen Verbundprojekt zur Digitalen Hochschulbildung in Sachsen.

Der Verbund umfasst drei Programmlinien:
1. Digital Fellowships zur Aktivierung von Lehrenden und Studierenden mit einer Förderung von individuellen und Tandem-Projekten zur Digitalisierung der Hochschullehre an allen sächsischen Universitäten, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sowie Kunst- und Musikhochschulen.
2. Digital Workspaces an den vier Universitäten und fünf Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zur breitenwirksamen Implementierung von Digitalisierungsprozessen.
3. Ein Change Agent Programm zur nachhaltigen Etablierung digitaler Hochschullehre durch Qualifizierung von Lehrenden an Schnittstellen der Lehrorganisation zu Multiplikator/-innen für Digitale Hochschulbildung.

Die Kooperation nutzt bestehende Strukturen, Netzwerke und Kompetenzen beider Einrichtungen und wird durch einen Lenkungskreis aus HDS Leitung und AKeL gesteuert sowie durch die zwei Geschäftsstellen operativ geführt. Die Geschäftsstelle HDS koordiniert die Durchführung der Digital Workspaces und qualifiziert Change Agents für Digitale Hochschulbildung. Für den Transfer von Wissen und guter Praxis zwischen den Hochschulen wird auf die landesweite Struktur des HDS und ein Netzwerk an hochschuldidaktischen Akteuren vor Ort aufgebaut. Aufgrund der langjährigen Erfahrung in der Entwicklung von Digitalisierungsvorhaben zeichnet der AKeL für die Digital Fellowships verantwortlich.

Das Projekt hat eine Laufzeit vom 01.07.2019 bis 31.12.2023 und wird mit einem Gesamtvolumen von 3,7 Mio € durch das sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst finanziert. Davon werden 1,75 VZÄ TV-L 13 an den beiden Geschäftsstellen des Hochschuldidaktischen Zentrums und des AK e-Learning sowie jeweils 0,5 VZÄ TV-L 13 an den vier Universitäten und fünf Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sowie Honorar-, Sachmittel und Reisekosten für die Programmdurchführung finanziert. Für die Fellowships stehen Mittel in Höhe von 1,3 Mio. € des Gesamtvolumens zur Verfügung.

Netzwerkpartner:

  • Universität Leipzig
  • Technische Universität Dresden
  • Technische Universität Bergakademie Freiberg
  • Technische Universität Chemnitz
  • Hochschule Mittweida
  • Hochschule Zittau/Görlitz
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
  • Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
  • Westsächsische Hochschule Zwickau
  • Hochschule für Musik Dresden
  • Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
  • Hochschule für Musik und Theater Leipzig

Ansprechpartner:
Dr. Claudia Bade, Geschäftsstelle HDS, E-Mail: geschaeftsstellehd-sachsen.de, und Dr. Jörg Neumann, Geschäftsstelle AKeL, E-Mail: ak-elearninglrk-sachsen.de