Das Projekt ist nexus ist seit dem 30. April 2020 abgeschlossen. Alle Informationen und Texte entsprechen dem Stand zum Projektende und werden nicht weiter aktualisiert.

Universität Bayreuth
Freie Universität Berlin
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Digi4All: Ein interdisziplinäres Studienangebot zur Digitalen Bildung

3. September 2019

Für schulische und universitäre Bildungsprozesse impliziert die digitale Transformation neue fachliche, unterrichtliche und institutionelle Strukturbedingungen. Angehende Lehrkräfte sollen dazu befähigt werden, diese in ihrem Unterricht aufgreifen und umsetzen zu können, um den Anforderungen einer zeitgemäßen Bildung gerecht zu werden.

Zu diesem Zweck wurde der interdisziplinäre und schulartübergreifende E-Learning Kurs Digi4All konzipiert mit dem Ziel, digitale Bildung in den Lehramtsstudiengängen aller Fächer und Schularten zu verankern.

Studierende können im Rahmen des Kurses Digi4All fächer- und schulartübergreifend relevante digitale Grundlagen-, Anwendungs- und Reflexionskompetenzen erwerben, die in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Deutschdidaktik, Informatikdidaktik und Medienwissenschaften identifiziert und ausgearbeitet worden sind.

Digi4All ist momentan mit 5 ECTS im Wahlbereich angesiedelt und richtet sich an Studierende aller Lehramtsstudiengänge. Darüber hinaus finden zwei (auf Wunsch der Studierenden auch mehr) Präsenzveranstaltungen statt. Nach einer 12-wöchigen Modulphase schließt eine dreiwöchige Projektphase an, in der Studierende die im Seminar erworbenen Kompetenzen in interdisziplinären, praxisorientierten Projekten anwenden. Die abschließende Präsentation erfolgt im Rahmen einer digital gestützten Postersession.

Evaluationen erfolgen mit Hilfe des Inventars zur Evaluation von Blended Learning und kompetenzorientierten Testaufgaben. Studierende loben u.a. die abwechslungsreiche Modulgestaltung, die Möglichkeiten zur Interaktion und den erzielten Lernfortschritt.

Die in Digi4All realisierte Fokussierung auf konstruktivistisches Lehren und Lernen (im Gegensatz zur rein transmissiven ‘Vermittlung’ von Wissen) benötigt offene, kreativ, kollaborativ und kommunikativ ausgerichtete Lernumgebungen und bedarf einer intensiven virtuellen Betreuung durch die Dozierenden.

Netzwerkpartner:

  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Universität Bayreuth
  • Freie Universität Berlin

Ansprechpartner:
Stefan Seegerer, E-Mail: stefan.seegererfau.de,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Professur für Didaktik der Informatik

Christian Albrecht, E-Mail: christian.albrechtfau.de
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

Weitere Informationen unter www.digi4all.de sowie auf der Projektwebsite https://ddi.cs.fau.de