Europa-Universität Flensburg

Bildungsort Phänomenta

31. März 2014

In der Flensburger „Phänomenta“ können Kinder und Jugendliche  an interaktiven Stationen naturwissenschaftliche Experimente selber durchführen und interessante Phänomene kennenlernen. Als An-Institut der Universität (Abteilung für Physik und ihre Didaktik und Geschichte) ist die "Phänomenta" ein wissenschaftlich begleiteter Bildungsort, an dem die Beschäftigung mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen als Erlebnis erfahren werden kann.

Die "Phänomenta" ist aber auch für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung nicht nur in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern von großem Nutzen: Lehramtsstudierende können hier selbständig Experimente entwickeln, sie begleiten und erforschen.  Den Studierenden steht ein großes pädagogisches Praxisfeld zur Verfügung, in dem verschiedene Projektideen erprobt und öffentlichkeitswirksam umgesetzt werden können.  Es ist möglich, Projekte zu begleiten, Lehrerfahrungen zu sammeln und Grundfragen der Wissensaneignungen durch Experimente zu beobachten und auszuwerten.

Zudem arbeiten Studierende regelmäßig während des Studiums in der „Phänomenta“ und unterstützen die Besucherinnen und Besucher an den Experimentierstationen. Erfahrungen aus dieser Beschäftigungsmöglichkeit stehen ebenfalls in unmittelbarem Zusammenhang mit ihrem späteren Berufsziel.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Universität.