Technische Hochschule Rosenheim

Rosenheimer Lehrpreis für herausragende Qualität in der Lehre

21. August 2019

Mit dem rein studentisch vergebenen "Rosenheimer Lehrpreis" sollen herausragende Lehrveranstaltungen an der Hochschule Rosenheim sichtbar gemacht und gewürdigt werden. Zweimal jährlich haben alle Studierenden der Hochschule die Möglichkeit, im Rahmen der Nominierungstage die ihrer Meinung nach herausragenden Lehrveranstaltungen für den Lehrpreis vorzuschlagen.

Eine studentisch besetzte Jury, in der Vertreterinnen und Vertreter aller Fakultäten eingebunden sind, entscheidet über die Vergabe der Preise. Die Verleihung der Lehrpreise findet im Rahmen des "Tag der Lehre" einmal jährlich statt. Der Tag der Lehre dient der Würdigung und Ehrung herausragender Lehre. Er bietet eine Plattform, um gute Ansätze aufzuzeigen, zu diskutieren und zu stärken.

Lehrpreis und Tag der Lehre sind aus der Initiative „Rosenheimer Qualität in der Rosenheimer Lehre“ - kurz "RoQ´n RoL" - hervorgegangen, die im Rahmen des vom Stifterverband, der Heinz Nixdorf Stiftung und der Schatt-Stiftung geförderten bundesweiten Wettbewerbs „Wandel gestalten!" in den Jahren 2011/2012 gefördert wurde. Ziel war unter anderem die Stärkung der Qualitäts- und Kooperationskultur an der Hochschule.