Call for Participation: Zur praktischen Umsetzung der Kompetenz­orientierung in Hochschulen

Tagung am 26. Februar 2019, Köln

Die kompetenzorientierte Gestaltung von Studiengängen, Modulen, Lehrveranstaltungen und Prüfungen ist ein zentraler Aspekt der Europäischen Studienreform und erfordert einen grundlegenden Perspektivwechsel in der Lehre. Die Hochschulen haben zwar die Kompetenz­orientierung in Studium und Lehre formal korrekt umgesetzt (z.B. in Modulhandbüchern und in der Akkreditierung), in der Praxis scheint jedoch noch Abstimmungsbedarf bei der curricularen, didaktischen und methodischen Umsetzung zu bestehen.

Um das Postulat der Kompetenz­orientierung in Studium und Lehre nachhaltig und sinnvoll umzusetzen, sollte die Kompetenz­orientierung in weiteren Bereichen verankert sein: in der Lehr- und Lerngestaltung, bei den Formen des Prüfens, bei der Begleitung und Unterstützung des Kompetenzerwerbs im Studium sowie in der Gestaltung von Evaluations-, Anerkennungs- und Qualitätssicherungsverfahren.

Aufruf zur Einreichung von Beiträgen
Das Projekt „nexus – Übergänge gestalten, Studienerfolg verbessern“ richtet am 26. Februar 2019 in Kooperation mit der Technischen Hochschule Köln die Tagung „Zur praktischen Umsetzung der Kompetenz­orientierung in Hochschulen“ aus. Die Konferenz findet statt von ca. 9 bis 17 Uhr in der TH Köln, Claudiusstr. 1, 50678 Köln.

Zur Präsentation auf der Tagung bitten wir um Einreichung von Beiträgen zur praktischen Umsetzung der Kompetenz­orientierung in Hochschulen. Präsentieren Sie Ihre Projekte oder Modelle und diskutieren Sie mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Themen, Methoden, Strategien und Erfahrungen über Disziplingrenzen hinweg.

Die eingereichten Vorschläge sollten Maßnahmen, Ansätze, Konzepte, Studien oder Forschungsarbeiten zur Verbesserung der praxisorientierten Umsetzung der Kompetenz­orientierung an Hochschulen insbesondere zu mindestens einem der folgenden Aspekte vorstellen:

  • Lehrprofile für Hochschulen und Studiengänge
  • Curriculumsentwicklung/Studiengangsgestaltung, Kompetenzprofile von Studiengängen
  • Bezug zwischen Curriculumsentwicklung und Lehr- und Lerngestaltung (Constructive Alignment: Lehren/ Lernen/ Prüfen)
  • Kompetenzorientierte Lehr- und Lerngestaltung
  • Kompetenzorientierte Prüfungsformate
  • Anerkennung hochschulischer Kompetenzen/Qualifikationen
  • Anrechnung außerhochschulischer Kompetenzen/Qualifikationen
  • Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen für Studierende
  • Studienbegleitende Maßnahmen zur Förderung des Kompetenzerwerbs (Mentoring und Tutoring, Aufbau von Supportstrukturen)
  • Qualitätsmanagement von Lehre (Evaluation, alternative Erhebungsmethoden)
  • Förderung von Lehrenden, Qualifizierungsangebote
  • Prozessgestaltung, Change Management

Wünschenswert wäre eine Berücksichtigung mehrerer Komponenten. Vorschläge zu weiteren Aspekten können ebenfalls eingereicht werden.

Auswahlkriterien

  • Relevanz
  • Nachhaltigkeit
  • Übertragbarkeit
  • Innovation
  • Vielfalt der Beiträge

Mögliche Formate

  • Vortrag zu einem bestimmten Thema (ca. 20 Min.)
  • Vortrag anhand eines Praxisbeispiels (ca. 15 Min.)
  • Workshop (ca. 60 Min.)
  • Alternatives Format (15-45 Min.)
  • Poster (Präsentation während Posterwalk, ca. 45 Min.)

Organisatorisches
Bitte senden Sie bis spätestens 07. Dezember 2018 ein Abstract bzw. eine Vorhabensbeschreibung an nexus-anerkennungnospam-hrk.de zusammen mit den Kontaktdaten der präsentierenden Person(en) als unformatiertes Textdokument mit ca. 1.500 Zeichen (ohne Leerzeichen). Sie können auch mehrere Beiträge einreichen (z.B. Vortrag und Poster). Es kann nur eine begrenzte Anzahl von Beiträgen aufgenommen werden, daher behalten wir uns eine Auswahl vor. Sie erhalten die Rückmeldung, ob Ihr Beitrag ausgewählt wurde, bis zum 18. Dezember 2018 an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Die Beiträge werden thematisch in parallele Sessions auf der Tagung gegliedert. Die Poster werden während der Veranstaltung im Rahmen einer Postersession präsentiert.

Ihre Beiträge sowie die Zusammenfassungen werden in der Tagungsdokumentation auf der nexus-Homepage sowie auf Wunsch ggf. in der Praxisdatenbank des Projekts veröffentlicht. Bei Auswahl Ihres Beitrags und Teilnahme an der Tagung erstatten wir Ihnen die Reise- und Übernachtungskosten im Rahmen der üblichen Konditionen.

Weitere Informationen und das Programm folgen in Kürze. Die Anmeldung für alle weiteren Teilnehmer zur Tagung ist voraussichtlich ab Januar 2019 möglich.