Termine

Berlin

Spannung im Hörsaal - Wie gelingt gute Lehre an Hochschulen?

Konferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung

Gute Lehre ist der zentrale Schlüssel für die Bewältigung einer Vielzahl hochschulpolitischer Herausforderungen: Von steigenden Studierendenzahlen, über eine zunehmend heterogene Studierendenschaft bis hin zum digitalen Wandel. Trotzdem erhält die Thematik oft nicht die notwendige Aufmerksamkeit. Erfolg an Hochschulen ist nach wie vor meist von Forschungsaufträgen abhängig, Lehre wird dabei oft als lästige Begleiterscheinung gesehen. Und auch im internationalen Vergleich liegt Deutschland weit zurück; in mehreren Ländern haben hochschuldidaktische Fähigkeiten Lehrender einen deutlich höheren Stellenwert.

Das von 2010 bis 2020 laufende Bund-Länder-Programm ‚Qualitätspakt Lehre‘ soll das ändern. Bis 2016 wurden in diesem Rahmen bereits Projekte an 186 Hochschulen mit rund einer Milliarde Euro gefördert. Doch wie lassen sich diese punktuellen Projekte in die Breite zu tragen? Durch welche Anreizsysteme kann gute Lehre gefördert werden? Und wie lässt sie sich nachhaltig an den Hochschulen verankern? Mit diesen Fragen wollen wir uns im Rahmen der öffentlichen Konferenz befassen.

Veranstalter Friedrich-Ebert-Stiftung
Ort Berlin
Adresse Friedrich-Ebert-Stiftung 10785 Berlin
Link http://www.fes.de/de/themenportal-bildungspolitik/artikelseite-bildungspolitik/spannung-im-hoersaal-wie-gelingt-gute-lehre-an-hochschulen/
Themenfelder
Newsletter

Strahlend leuchtende Neuigkeiten zu den nexus-Themen im Newsletter.