"Prüfungen gestalten - Kompetenzen abbilden"

29. und 30 Oktober 2019, Philipps-Universität Marburg

Eines der zentralen Ziele der Bologna-Reform ist die curriculare Verankerung der Kompetenzorientierung in Studium und Lehre. Daraus ergibt sich für die Hochschulen die Herausforderung Prüfungsszenarien so zu gestalten, dass sie eng auf die angestrebten Lernergebnisse und die Lehr-/Lernszenarien abgestimmt sind und damit den Anspruch der Kompetenzorientierung erfüllen. Ziel kompetenzorientierter Prüfungen sollte sein, dass Studierende nachweisen, über welche fachlichen und überfachlichen Kompetenzen zu verfügen, die es ihnen ermöglichen, in komplexen Handlungssituationen zu agieren. 

Dem kompetenzorientierten Prüfen als wesentliches Element des Lehrens und Lernens wendet sich daher diese Veranstaltung zu. Dabei werden an zwei Tagen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema „Prüfen“ betrachtet: Neben innovativen Prüfungsformaten und deren praktischer Umsetzung in der Lehre, werden in verschiedenen Workshops fächerspezifische Herausforderungen des kompetenzorientieren Prüfens genauer beleuchtet. Darüber hinaus werden Möglichkeiten und Chancen des Einsatzes digitaler Medien bei Prüfungen zur Diskussion gestellt. Des Weiteren wird die Frage, nach einem geeigneten Mechanismus zur Messung und Erfassung erworbener Kompetenzen, aufgeworfen. Auch rechtliche Grundlagen des Prüfungsrechts, die bei der Ausgestaltung von Prüfungsformaten relevant sind, werden erörtert. Eingeleitet wird die Veranstaltung mit einem Streitgespräch zum Thema kompetenzorientiertes Prüfen zwischen Berufsfeldbezug und Wissenschaftsorientierung. Im Anschluss bieten verschiedene Workshops die Möglichkeit, die oben genannten Fragestellungen zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Disqspace angeboten, bei dem zuvor eingereichte Beiträge rund um das Thema „kompetenzorientiertes Prüfen“ in einer Posterausstellung vorgestellt werden (zum Call for Posters). Die Teilnehmenden können sich an den Postern austauschen und die Beiträge diskutieren.

Die Veranstaltung richtet sich an Hochschulleitungen, Studierende und alle Personen, die sich an den Hochschulen mit Studium und Lehre befassen.

Anmeldung

Zur Online-Registrierung klicken Sie bitte hier...