Symposium Studienstart

5. März 2018

Die Möglichkeit eines Studiums mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten wurde bei einer Tagung an der Jade Hochschule Anfang März in Oldenburg diskutiert.Studienanfängerinnen und -anfänger finden sich mit sehr unterschiedlichen Vorkenntnissen und Voraussetzungen im Studium wieder. Die Heterogenität lässt sich in diesem Kontext in eine soziale und eine individuelle Dimension einteilen, so berichteten Prof. Dr. Miriam Barnat und Christiane Katz (beide FH Aachen) in ihrem Beitrag zum Umgang mit studienrelevanter Heterogenität beim Übergang in die Hochschule. 

Besonders die Herausforderungen in der Studieneingangsphase seien auf einer inhaltlichen, personellen, sozialen und organisatorischen Ebene anzugehen. Vorhandene Unterstützungsangebote würden aber aus Zeitgründen oftmals nicht wahrgenommen. Hierbei soll an der Jade Hochschule die vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderte „Flexible Studieneingangsphase“ Abhilfe verschaffen. Ein großes Ziel der Flexibilisierung soll es sein, dass ein fließender Wechsel von Vollzeitstudium zu Teilzeitstudium zu berufsbegleitendem Studium jederzeit möglich sei. Es soll ein Fach studiert werden, nicht die Studienart. Studierendenberatung gilt hierbei als erfolgsversprechendes Werkzeug.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.