Projekt STEERING: Lernen durch Austausch

28. Januar 2015

20 internationale und nationale Hochschulexpertinnen und Hochschulexperten mit Erfahrung zu bestimmten Kernaspekten der Europäischen Hochschulreform stehen deutschen Hochschulen als Gesprächspartner zur Verfügung.

Hochschulen können sich ab sofort und bis Ende Dezember 2015 fortlaufend beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) um einen Hochschulbesuch, ein Webinar oder eine Konferenzteilnahme durch eine Expertin oder einen Experten  bewerben. Dieses Angebot ist für deutsche Hochschulen kostenfrei.

Zur Finanzierung des Projekts „STEERING“ hat der DAAD im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanzielle Mittel bei der Europäischen Kommission eingeworben. Ziel ist es, die deutschen Hochschulen bei der weiteren Umsetzung noch ausbaufähiger  Aspekte der Europäischen Hochschulreform zu unterstützen.

Die Expertinnen und Experten stammen aus 12 europäischen Ländern und bauen auf mittlerweile zehn Jahren Beratungsaktivitäten durch nationale Bologna-Expertinnen und -Experten in Deutschland (2004-2013) auf. Der neue Ansatz des Projekts ist es, durch die Diskussion mit internationalen Kolleginnen und Kollegen voneinander zu lernen (peer learning statt peer review).

Das Bewerbungsformular und Informationen zu den Experten finden Sie hier