Detailansicht

Leitbilder für die Lehre: Wie gelingt der Transfer vom Papier ins Leben?

15. März 2017

Aufwärmen für das nexusCAMP: Hier konnte sich jeder mit seinem Thema einbringen.

Wenn sie nicht gelebt werden, sind Leitbilder das Papier nicht wert, auf das sie geschrieben wurden.“: Prof. Dr. Kornelia Freitag, Vizepräsidentin für Studium und Lehre an der Ruhr-Universität Bochum machte deutlich, worauf es ankommt, wenn Hochschulen sich Leitlinien für die Lehre geben. Die Frage, wie institutionelle Strategien nicht nur wohlklingende Absichtserklärungen bleiben, sondern konkret in die Hochschule wirken, stand im Mittelpunkt des ersten Tages der nexus Jahrestagung 2017. Dazu kamen am 14. und 15. März über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Bochum zusammen.

Prof. Dr. Manfred Prenzel, der als Vorsitzender des Wissenschaftsrates die institutionelle Verankerung von guter Lehre in den letzten beiden Jahren vorangetrieben hat, machte in seinem Impuls deutlich, wie Hochschulen mit Hilfe von Lehrverfassungen ihr Selbstverständnis als Lehrinstitution klären können. In der anschließenden Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Holger Burckhart (HRK-Vizepräsident für Studium und Lehre), Prof. Dr. Ulrich Bartosch (KU Eichstätt), Prof. Dr. Kornelia Freitag (RUB) und Mandy Gratz (fzs) wurde deutlich, dass gute Lehre kein Produkt, sondern ein Prozess ist. Dabei müsse gelingen, alle Mitglieder einer Hochschule abzuholen und mitzunehmen – insbesondere auch die Studierenden. „Gerade kritische Stimmen von Studierenden dürfen nicht kleingeredet werden“, sagte Studierendenvertreterin Gratz.

Gute Praxis aus Irland brachte Prof. Bairbre Redmond mit. Sie berichtete, wie es gelungen ist, am University College Dublin eine „All-University“-Strategie zur Verbesserung der Lehre zu etablieren. Davon inspiriert ging es nachmittags um spezifische Fragen, etwa Qualitätssicherung, Fortbildung von Lehrenden oder Kooperationen mit außerhochschulischen Partnern. Der zweite Tag der Tagung stand im Zeichen des nexusCAMPs: Unter dem Motto „Wenn die Kaffeepause zur Tagung wird" waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgefordert, eigene Themen einzubringen.

Weitere Informationen
Verbesserung der Lehre - Bericht des Deutschlandfunks zur nexus-Jahrestagung an der Ruhr-Universität Bochum

Einen kompakten Eindruck von der Veranstaltung vermittelt die vor Ort erstellte Tagungszeitung (PDF, 8 Seiten, 542 KB)

Themenfelder
Newsletter

Strahlend leuchtende Neuigkeiten zu den nexus-Themen im Newsletter.

Termine

23. Juni 2017
Erfahrungsaustausch "Kompetenzorientierte Prüfungen in den Ingenieur­wissenschaften" an der Technische Universität München

26. Juni 2017
„Bildung und Kompetenzen für die digitale Gesellschaft und Arbeitswelt“ an der Hochschule München

3. und 4. Juli 2017
"Prüfungspraxis im Wandel" an der Hochschule Bremen