Hochschulpolitische Leitlinien des DIHK: HRK-Präsident bezieht Stellung

24. April 2018

Mit deutlichen Worten hat HRK-Präsident Horst Hippler Kernaussagen der neuen hochschulpolitischen Leitlinien des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) kritisiert. „Die Vorstellung, ein Studium ziele auf eine möglichst reibungslose Integration der Absolventen in betriebliche Abläufe, entspringt einer grundlegenden Fehleinschätzung“, so Hippler. „Die Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt ist eine wichtige Funktion des Studiums, sie ist aber nicht die einzige. Wer jetzt die Arbeitsmarktvorbereitung im Studium umdeutet in eine Berufsausbildung, der kündigt einen jahrzehntelangen Konsens in Deutschland auf.“
( mehr)