Call für Papers für das 4. MINT-Symposium in Nürnberg

11. Januar 2019

Das Ziel, an die eigene Lehre mit dem gleichen Anspruch, dem selben Ehrgeiz heranzugehen, wie an die Forschung im eigenen Fachgebiet, wird auch in Deutschland zunehmend prominent; Lehre wird wissenschaftlich betrachtet, Forschungsergebnisse werden in die Praxis integriert, um vom „Papiertiger“ zur Entscheidungsgrundlage zu werden, sie werden generiert und geteilt. Das 4. Symposium zur Hochschullehre in den MINT-Fächern, eine Kooperationsveranstaltung der Technischen Hochschule Nürnberg und des Zentrums für Hochschuldidaktik (DiZ) wird unter dem Motto "Auf dem Weg zu guter MINT-Lehre: Erfahrungen – Evidenzen – Theorien" diese Entwicklungen aufgreifen.

Insbesondere Lehrende sollen mit diesem Symposium einen Rahmen für einen deutschland-weiten Erfahrungsaustausch und für Vernetzung vorfinden. Insofern wird mit einem Call for Papers zu Beitragseinreichungen von bzw. gemeinsam mit Lehrenden eingeladen. Bis zum 20. Januar 2019 können Beiträge zu folgenden Kategorien eingereicht werden: 

  • Erfahrungswerte, Feedback und Evaluation als Handlungsgrundlage
  • Theorie- und Evidenz-basiertes Design
  • Forschungsprojekte

www.mint-symposium.de