Brücken ins Studium

23. März 2018

Welche strukturellen und inhaltlichen Maßnahmen können den Übergang von Schule zu Hochschule verbessern? Welche Bedingungen sind für einen erfolgreichen Studienstart notwendig? Diese und andere Fragen diskutierten Hochschullehrende und Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verbänden diese Woche bei einer Tagung des MINT-Kollegs Baden-Württemberg kontrovers. Die Debatten zeigten zahlreiche Herausforderungen auf, aber es gelang durch den Austausch guter Praxisbeispiele wesentliche Erfolgsfaktoren zur Verbesserung der Studieneingangsphase ausfindig zu machen und neue Impulse zu sammeln. Einig waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber, dass die Studieneingangsphase einen wesentlichen Stellenwert einnimmt und die Maßnahmen auch nach Auslauf der jetzigen Förderphase des Qualitätspakts Lehre nicht aufhören dürfen, sondern Bildung weiterhin als Investition zu sehen sei. 

www.mint-kolleg-tagung.de