20 Jahre Bologna-Erklärung

19. Juni 2019

29 europäische Bildungsminister unterzeichneten am 19. Juni 1999 die Erklärung zur Schaffung eines Europäischen Hochschulraums. HRK-Präsident Peter-André Alt bezeichnete die Bologna-Reform als wichtige Weichenstellung für eine Zeit, in der der immer mehr junge Menschen ein Studium aufnehmen. Viele Hürden seien inzwischen genommen, der Prozess aber längst nicht beendet. Zu den ausstehenden Aufgaben gehörten die weitere Flexibilisierung des Studiums, etwa durch bessere Möglichkeiten für ein Teilzeitstudium und die Einführung eines Orientierungsstudiums in geeigneten Fällen.

Das Projekt nexus der Hochschulrektorenkonferenz wertet laufend Studien und empirische Daten zur Studienreform aus. Die aktuelle Version der Auswertung ist als PDF verfügbar. Ebenso steht eine kompakte Zusammenfassung zur Verfügung.